Zum Hauptinhalt springen

Schavener Heide

Die Schavener Heide zwischen Schaven, Firmenich, Satzvey und Kommern-Süd gehört größtenteils zu einem Truppenübungsplatzgelände der Bundeswehr. Sie wird geprägt durch ausgedehnte Heideflächen sowie Eichen-Birkenwälder und Mischwälder aus unterschiedlichsten Laub- und Nadelhölzern. 

Wandern Sie in einer weitläufigen bizarren Landschaft auf breiten Kieswegen oder auf schmalen naturbelassenen Pfaden und genießen Sie die sich ausbreitende Ruhe!

Das Gelände wird zeitweise als Standortübungsplatz genutzt. Wanderwege durch die Schavener Heide sind leider nicht markiert, weil die Schavener Heide im Militärischen Sperrgebiet liegt. Der Bereich ist wochentags von 7.00-17.00 Uhr und manchmal auch an Wochenenden für Wanderer gesperrt. Detaillierte Informationen, besonders zu den Schließzeiten erhalten Sie hier 

Beachten Sie bitte ebenfalls die aktuellen Informationen an den Informationstafeln an den Hauptzugängen.

Wenn Sie die Schavener Heide „ganz nah“ erleben möchten, empfehlen wir Ihnen, von Firmenich aus an der Panzerstraße (Parkmöglichkeit) direkt in den Wald einzubiegen und die Schavener Heide auf den geschotterten Wegen zu durchqueren!

Regelmäßig werden zur Blütezeit der Schavener Heide naturkundliche Führungen vom Naturpark Nordeifel angeboten.

Hier geht es zur Schavener Heide

Alle Natur & Nationalparks

1/3

Nationalpark Eifel

Foto: Hirschley

Nationalpark Eifel | Stadt Mechernich

Der Nationalpark Eifel wurde am 1. Januar 2004 gegründet und ist der 14. Nationalpark Deutschlands. Mechernich liegt am Rande des Nationalparks und ist ein gut gelegener Ausgangspunkt, um den Park zu erkunden. 

2/3

Eifel-Blicke

Foto: S. Jambor

Eifel-Blicke | Stadt Mechernich

In der Eifel gibt es zahlreiche Aussichtspunkte, von denen man einen nahezu grenzenlosen Fernblick über die Landschaft hat.

Ansprechpartnerin Tourismus

Gabriele Schumacher

Fachbereich 3, Bildung, Soziales und Tourismus

Raum: 021
Telefon: 02443 / 49-4317
E-Mail: g.schumacher@mechernich.de

Weitere Links