Zum Hauptinhalt springen

Tradition mal anders

Mechernich-Stiftung freut sich über eine karnevalistische Spende in Höhe von 933,31 Euro – Erlös der fünften Mechernicher Kneipensitzung im „Magu“ – Neuauflage am 9. November schon fast ausverkauft

Der Erlös der fünften Mechernicher Kneipensitzung im Restaurant „Magu“ im November vergangenen Jahres, ganze 933,31 Euro, ging wieder an die Mechernich-Stiftung. Dankend nahmen ihn der Stiftungsvorsitzende Ralf Claßen (r.) und seine Stellvertreterin Maria Jentgen (l.) von „Botz un Bötzje“ Hans-Dieter Hahn-Möseler (2. v. r.) und Rainer Krewinkel entgegen. Foto: Stadt Mechernich/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Es wurde geschunkelt, gelacht und getanzt – und das alles für einen guten Zweck. Denn der Erlös der fünften Mechernicher Kneipensitzung im Restaurant „Magu“ im November vergangenen Jahres ging wieder an die Mechernich-Stiftung. Deren Vorsitzender Ralf Claßen und stellvertretende Vorsitzende Maria Jentgen konnten sich nun über einen Spendenscheck in Höhe von 933,33 Euro freuen. „Eine stolze Summe für einen guten Zweck“, freute sich Claßen.

Bereits im Vorfeld hatten die Organisatoren Hans-Dieter Hahn-Möseler und Rainer Krewinkel, alias Botz und Bötzje, angekündigt, die „Kneipensitzung einmal anders“ anzufangen. Nach dieser Ankündigung wusste die Sopranistin Julia Cremer mit emotionalen Songs wie „Imagine“ von John Lennon, „Mir sin eins“ von Kasalla oder auch „Halleluja“ auf ganzer Linie zu überzeugen.

Im weiteren Verlauf des über fünfstündigen Programms konnten sich die teils karnevalistisch gekleideten Gäste auf kölsche Musik vom Feinsten von der „Domstadtbande“ freuen. „Ne Schwadlappe“ war ebenso dabei wie „Die Henkelmänchen“ und Reiner Roos als „Ne närrische Kommissar“. Ebenfalls zu Gast: „Trompeter Markus Rey“, der „Jeck noh Note“ und „Josephine Ohly“. Tänzerische Darbietungen präsentierte die „Tanzgruppe Original Kölsch Hännes’chen“. Aus der Heimat mit dabei waren die Tanzgruppe der „Löstige Höndche Nettersheim e.V.“ und die „Blos mer jeht un Bumskapell“.

 

Einsatz für den guten Zweck

 

Veranstalter Hans-Dieter Hahn-Möseler, seit 2017 Literat des „Stammtisch Kölner Karnevalisten von 1951 e.V.“ und seit 2023 zweiter Vorsitzender, betonte: „Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass alle Künstler kostenlos auftreten und den weiten Weg aus dem schönen Köln hier zu uns suchen.“

Der Obergartzemer stellt dafür alljährlich gemeinsam mit seinem Bühnenpartner Rainer Krewinkel, die besser bekannt sind als „Botz un Bötzje“, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine. Neben den Künstlern tragen auch das Team der Obergartzemer „Event-Löwen" mit ihrer Technik und das „Magu“ mit seinen Räumlichkeiten dazu bei, dass die Spende für die Mechernich-Stiftung üppig ausfällt. Denn beide verzichten auf Technik- und Raummiete.

 

Nächste Kneipensitzung schon fast ausverkauft

 

Unter den Gästen war auch Maria Jentgen, die den Spendenscheck mit Claßen entgegennahm. Die stellvertretende Vorsitzende der Mechernich-Stiftung dankte für die „sagenhaft tolle Unterstützung“ und freue sich bereits auf die nächste jecke Auflage am 9. November.

Deren Planung sei nahezu abgeschlossen und laut Möseler „Dank der großen Erfolge“ bereits fast ausverkauft. Wenige Restkarten gebe es per Mail unter buero.botzunboetzje@t-online.de. Zurzeit arbeite man schon an der siebten Auflage der legendären Kneipensitzung für den guten Zweck, deren wohltätiges Konzept sich auch in den kommenden Jahren nicht verändern solle.

pp/Agentur ProfiPress

Unsere neuesten Neuigkeiten für Sie

Große Trauergemeinde nahm in St. Tönis Abschied von dem lange beim Ordo Communionis in Christo in Blankenheim und Mechernich wirkenden Pfarrer Gregor…

Weiterlesen

DRK-Blutspendedienst West bittet mit der #missingtype-Kampagne unter dem Motto „Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf“, um Blutspenden – Spenden Ende Juni in…

Weiterlesen

3200 Fans waren begeistert von Mittelalterrock auf der Burg Satzvey

Weiterlesen

Kreiskommission des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ sah sich glänzend begleitet und beraten von vielen Bürgern um Ortsbürgermeister Robert…

Weiterlesen

Wegen Glasfaserkabelverlegung Umleitungen zwischen Gielsgasse und Pützgasse von Ende Juni bis Mitte August

Weiterlesen

Einhundert Besucher bei den Einweihungsfeierlichkeiten in Glehn

Weiterlesen