Zum Hauptinhalt springen

Sommer im Nationalpark Eifel

Angebote für Kinder und Jugendliche rund um das Naturschutzgebiet

In den Sommerferien gibt es für Kinder und Jugendliche einige Angebote im Nationalpark Eifel, zum Beispiel die „Entdeckertage“ rund um Wildkatzen. Acht- bis Vierzehnjährige können mittwochs in Vogelsang rund um die Tiere basteln, rätseln und spielen. Foto: Nationalpark Eifel/A. Kleer/pp/Agentur ProfiPress

Auch kindergerechte Wanderungen für Familien werden angeboten, zum Beispiel mit Junior-Rangern. Foto: Nationalpark Eifel/M. Wüller/pp/Agentur ProfiPress

Eifel – Endlich stehen die Sommerferien vor der Tür. Kinder und Jugendliche aus NRW können ihre viele freie Zeit währenddessen zum Beispiel im und mit dem Nationalpark Eifel verbringen. Dafür gibt es einige Angebote, um spontan Langeweile zu vertreiben.

Im Nationalpark-Zentrum Eifel in Vogelsang können sie sich jeden Samstag und Sonntag ab 14 Uhr ohne Voranmeldung von einem Ranger durch die Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ führen lassen. „Dabei geht es spielerisch und unterhaltsam um Wald, Wasser und Wildnis, um Naturkreisläufe und die biologische Vielfalt in der Eifel. Es gibt Präparate von Biber und Hirsch zum Anfassen, eine ungewöhnliche Bild-Klang-Installation und Vieles mehr, das ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden kann“, schreibt der Nationalpark Eifel auf seiner Website. Die Führung kostet zwei Euro pro Person zuzüglich des Eintrittspreises.

An den sogenannten „Entdeckertagen“ geht es in Vogelsang für Kinder und Jugendliche zwischen acht und vierzehn Jahren um Wildkatzen. Gemeinsam mit Ranger Klaus und Eule Elfie rätseln, basteln und spielen sie auf den Spuren der aktuell über 100 im Nationalpark lebenden „kleinen Eifeltiger“. Die „Entdeckertage“ finden mittwochs am 24. und 31. Juli sowie am 7. und 14. August von je 10 bis 15 Uhr statt. Anmelden können interessierte Kinder sich bis 12 Uhr am Vortag.

Wanderungen mit der ganzen Familie

Auch wer lieber wandern möchte, ist im Nationalpark natürlich genau richtig. An „Familientagen“ geht es mit spielerisch gestalteten Führungen in die Natur. Die kostenlosen dreistündigen Touren beginnen jeden ersten Sonntag im Monat um 11 Uhr sowie während der Sommerferien in NRW dienstags und donnerstags um 14 Uhr an unterschiedlichen Ausgangspunkten und werden von zertifizierten Waldführern geleitet. Anmeldungen sind bis zum Vortag möglich.

Auf Augenhöhe können Kinder sich die Besonderheiten der Eifler Tier- und Pflanzenwelt im Rahmen von Familientouren mit Junior-Rangern erklären lassen. Etwa vier Kilometer lang sind die kostenfreien Wanderungen, einige Strecken sind jedoch nicht für Kinderwagen geeignet. Anmelden können interessierte Familien sich auch für diese Wanderungen bis zum Vortag.

Alle Termine, Treffpunkte, Informationen zur Anmeldung und weitere Angebote gibt es unter www.nationalpark-eifel.de/veranstaltungen

Rike Piorr/pp/Agentur ProfiPress

Unsere neuesten Neuigkeiten für Sie

Pfarrjugend der GdG St. Barbara besuchte die Rur bei Monschau und gleichzeitig den griechischen Götterhimmel – Fahnenklau gescheitert, Gottesdienst…

Weiterlesen

Delegation des Ordo Communionis in Christo trifft sich Ende Juli in Krakau und Tschenstochau mit polnischen Mitgliedern und Sympathisanten

Weiterlesen

„Konsum im Wandel“ vor und nach dem Braunkohleabbau im Rheinischen Revier: Eine Ausstellung der Verbraucherzentrale NRW bis 9. August im Euskirchener…

Weiterlesen

Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Mechernich bauten Modell der neuen Grundschule im dritten Siedlungsschwerpunkt Firmenich-Obergartzem – Auf…

Weiterlesen

Einige Betriebe in der Eifel bieten für Gäste, die den Nachthimmel beobachten möchten, dafür ausgelegte Unterkünfte an – Weitere werden gebraucht

Weiterlesen

Neun staatlich geprüfte Kinderpfleger und -pflegerinnen erhielten jetzt beim DRK im Kreis Euskirchen ihre Zeugnisse – Für den nächsten…

Weiterlesen