Zum Hauptinhalt springen

Die Wiege stand in Völlers Garage

Blick in die Nachbarschaft: In Kall hat sich ein Darts-Club gegründet - Auf Anhieb 23 Mitglieder gewonnen - Am 6. April beginnt im „Kally Pally“ das erste Turnier des jungen Vereins - Mit 72 Teilnehmern in wenigen Minuten ausgebucht

Am Samstag, 6. April, startet der "Darts Club Kall" sein erstes großes öffentliches Turnier über zwei Samstage. Dann geht es an sechs Scheiben um Sieg und Pokale. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

In Kall hat sich im Juli vergangenen Jahres ein Darts Club gegründet. Jetzt fiebert der junge Verein seinem ersten großen Turnier entgegen. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Derzeit trainieren die Kaller Pfeil-Artisten einmal wöchentlich im Saal Gier. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Im Saal des Vereinslokales Gier finden die Darts-Spieler optimale Trainingsmöglichkeiten vor. Wegen des großen Andranges werden zwei Übungsabende in der Woche angestrebt. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Jan Bialous ist Vorsitzender des jungen Darts-Club Kall. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Zweiter Vorsitzender ist Erik Heinen. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Kall/Mechernich/Kommern - Das Kaller Vereinswesen ist um einen weiteren, engagierten Verein reicher geworden: Es ist der im vergangenen Jahr gegründete „Darts Club Kall“ (DC Kall), der jetzt an zwei aufeinander folgenden Samstagen erstmals öffentlich in Erscheinung tritt. Der neue Verein, der derzeit noch auf die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt und die Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht Düren wartet, veranstaltet am Samstag, 6. April, und am Samstag, 13. April, im Saal Gier sein erstes großes Darts-Turnier.

In der Zeit seines kurzen Bestehens haben sich die Aktivitäten des DC Kall durch die Teilnahme an Turnieren anderer Vereine bereits rundgesprochen. „Wir waren schon 17 Minuten nach Bekanntgabe unseres ersten Turniers für alle 64 Startplätze ausgebucht“, berichtet der Vorsitzende des jungen Vereins, Jan Bialous. Deshalb habe man das Starterfeld auf 72 Teilnehmer erhöht. Und auch diese Plätze seien „ruck zuck“ besetzt gewesen.

 

„Zuschauer sind willkommen“

 

Jetzt fiebern die Vereinsverantwortlichen dem ersten eigenen Turnier im Vereinslokal Gier entgegen. An sechs Scheiben, so Bialous, werden am ersten Wettbewerbstag, 6. April, die Vorrundenspiele ausgetragen. In der Darts-Arena „Kally Pally“ findet dann 10 bis 22 Uhr die Vorrunde des ersten Steeldarts-Turniers statt. Das Finale und die anschließende Siegerehrung finden eine Woche später, am Samstag, 13. April, ab 15 Uhr statt. „Zuschauer sind willkommen“, so der stellvertretende DC-Vorsitzende Erik Heinen.

Die Wiege des jetzt neu gegründeten Vereins stand in der Garage des Rentners Werner Völler in Anstois, wo sich einige Freunde der spitzen Pfeile regelmäßig zum Darts-Spielen trafen, und sogar interne Turniere veranstalteten. Die Schar der Pfeil-Artisten wurde immer größer, und im Saal Gier fand sich die Möglichkeit, regelmäßig zu spielen. So entstand im März vergangenen die Idee, einen richtigen Verein zu gründen.

Im Juli kam es dann zu der Gründung und der Wahl eines Vorstandes. Jan Bialous wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt, Erik Heinen zum Stellvertreter. Kassierer ist Marco Bärming, das Amt der Schriftführerin hat Nadja Sauerbier inne. Beisitzer im Vorstand sind Daniel Schade, Jan Purat und Manfred Graf.

 

25 aktive Spieler

 

Der Darts-Sport befinde sich in einem starken Aufwind, berichtete Jan Bialous: Direkt nach der Gründung hätten sich 23 Darts-Freunde in die Mitgliederliste eingetragen, derzeit habe der Verein 25 aktive Spieler, die sich einmal wöchentlich im Saal Gier zum Training treffen. Die Mitglieder, so Jan Bialous, kommen aus Kall, Mechernich, Hellenthal, Euskirchen, Kommern und dem Raum Nettersheim.

Wegen der optimalen Trainingsmöglichkeit im Saal Gier, kommen immer wieder Gastspieler aus anderen Vereinen zu den Übungsabenden des Kaller Vereins. Dankbar ist der junge Verein für die Unterstützung durch mehrere Sponsoren und dem Verein zur Erhaltung der Gaststätte Gier, der dem DC den Saal zur Verfügung stelle. Wegen der großen Anzahl der Aktiven wäre der Verein froh, den Saal (wenn er dann frei ist) eventuell auch zweimal in der Woche nutzen zu können. Jan Bialous: „Wir können ja da mal mit dem Vorstand reden“.

pp/Agentur ProfiPress

Unsere neuesten Neuigkeiten für Sie

Große Trauergemeinde nahm in St. Tönis Abschied von dem lange beim Ordo Communionis in Christo in Blankenheim und Mechernich wirkenden Pfarrer Gregor…

Weiterlesen

DRK-Blutspendedienst West bittet mit der #missingtype-Kampagne unter dem Motto „Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf“, um Blutspenden – Spenden Ende Juni in…

Weiterlesen

3200 Fans waren begeistert von Mittelalterrock auf der Burg Satzvey

Weiterlesen

Kreiskommission des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ sah sich glänzend begleitet und beraten von vielen Bürgern um Ortsbürgermeister Robert…

Weiterlesen

Wegen Glasfaserkabelverlegung Umleitungen zwischen Gielsgasse und Pützgasse von Ende Juni bis Mitte August

Weiterlesen

Einhundert Besucher bei den Einweihungsfeierlichkeiten in Glehn

Weiterlesen