Zum Hauptinhalt springen

Das A, AB, B und 0 fehlt

DRK-Blutspendedienst West bittet mit der #missingtype-Kampagne unter dem Motto „Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf“, um Blutspenden – Spenden Ende Juni in Weilerswist, Zülpich und Mechernich möglich – Termine und weitere Informationen auf www.blutspende.jetzt

Unter diesem Motto steht die #missingtype-Kampagne der DRK-Blutspendedienste. Gespendet werden kann am Montag, 24. Juni, in Weilerswist, am Dienstag, 25. Juni, in Zülpich und am Donnerstag, 27. Juni, in Mechernich. Grafik: DRK/pp/Agentur ProfiPress

Weilerswist-Lommersum / Zülpich / Mechernich – Eine Blutspende ist nicht selten die einzige Überlebenschance für schwerverletzte Menschen. Doch häufig sind nicht genug Spenden vorhanden. Mit dem Weltblutspendetag am 14. Juni hat deshalb die #missingtype-Kampagne der DRK-Blutspendedienste begonnen.

Fußball-Nationalspieler Toni Kroos, Musikerin Shirin David sowie Fußballer und Influencer Nader Jindaoui unterstützen die Kampagne als Botschafter. Ganz nach dem Motto „Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf“ lassen Unternehmen die Buchstaben der Blutgruppen A, B und 0 in ihren Logos, in Social Media-Beiträgen oder auf der firmeneigenen Homepage weg.

Eine einzige Blutspende kann bis zu drei Menschen helfen. Der DRK-Blutspendedienst West bittet daher dringend um Blutspenden, die nicht nur anderen Menschen helfen. Denn auch für die Spender selbst sind sie kleine Gesundheits-Checks. Blutdruck, Puls, Körpertemperatur und Blutfarbstoffwert werden nämlich unmittelbar vor der Blutspende überprüft, im Labor folgen danach Untersuchungen auf verschiedene Infektionskrankheiten.

Gespendet werden kann am Montag, 24. Juni, von 17 bis 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Weilerswist-Lommersum, am Dienstag, 25. Juni, von 15.30 bis 20 Uhr im Forum Zülpich und am Donnerstag, 27. Juni, zur selben Uhrzeit im Rotkreuz-Zentrum Mechernich.

Jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und sich gesund fühlt, kann spenden. Termine können unter www.blutspende.jetzt gebucht werden.

Mitbringen müssen Spender nur ihren Personalausweis oder Führerschein und etwas Zeit. Die eigentliche Blutspende dauert etwa fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man noch etwa zehn Minuten entspannt liegen und wird im Anschluss mit einem Imbiss belohnt.

Weitere Informationen gibt es unter 0800 11 949 11 und unter www.blutspende.jetzt

Rike Piorr/pp/Agentur ProfiPress

Unsere neuesten Neuigkeiten für Sie

Pfarrjugend der GdG St. Barbara besuchte die Rur bei Monschau und gleichzeitig den griechischen Götterhimmel – Fahnenklau gescheitert, Gottesdienst…

Weiterlesen

Delegation des Ordo Communionis in Christo trifft sich Ende Juli in Krakau und Tschenstochau mit polnischen Mitgliedern und Sympathisanten

Weiterlesen

„Konsum im Wandel“ vor und nach dem Braunkohleabbau im Rheinischen Revier: Eine Ausstellung der Verbraucherzentrale NRW bis 9. August im Euskirchener…

Weiterlesen

Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Mechernich bauten Modell der neuen Grundschule im dritten Siedlungsschwerpunkt Firmenich-Obergartzem – Auf…

Weiterlesen

Einige Betriebe in der Eifel bieten für Gäste, die den Nachthimmel beobachten möchten, dafür ausgelegte Unterkünfte an – Weitere werden gebraucht

Weiterlesen

Neun staatlich geprüfte Kinderpfleger und -pflegerinnen erhielten jetzt beim DRK im Kreis Euskirchen ihre Zeugnisse – Für den nächsten…

Weiterlesen