Zum Hauptinhalt springen

Viele Bänke werden in Schuss gehalten

Michael Nielen (Weiss-Verlag) besuchte den Dorfverschönerungsverein Rißdorf im Rahmen des Sonderheftes zur 50-jährigen zweiten kommunalen Neugliederung zwischen Mechernich und Kommern

Andreas Nöthen (l.) und Marco Drehsen vom Rißdorfer Dorfverschönerungsverein reparieren eine Bank. Foto: Privat/pp/Agentur Profipress

Vorsitzender des Vereins ist Markus Hinterwälder. Foto: Privat/pp/Agentur Profipress

 

 

Mechernich-Rißdorf - Rißdorf gehört mit seinen 120 Einwohnern nicht zu den großen Orten im Mechernicher Stadtgebiet. Allerdings macht der Ort einen sehr gepflegten Eindruck. Und das liegt wohl in erster Linie an dem Dorfverschönerungsverein, der sich einmal im Monat trifft, um die anstehenden Arbeiten zu erledigen.

Und die sind nach Auskunft von Markus Hinterwälder, der seit 2017 Vorsitzender dieses 36 Mitglieder zählenden Vereins ist, durchaus vielfältig. Natürlich stehen bei den Aufgaben der neue Dorfplatz mit dem sprudelnden Brunnen und den Spielgeräten dabei ebenso im Fokus wieder der Platz vor und neben der Kapelle, wo es unter anderem schöne Bänke mit Schatten sowie einen weiteren Brunnen gibt. Diese Plätze werden vom aktiven Team, das meist um die acht Leute zählt, sauber und in Ordnung gehalten. Markus Hinterwälder: „Wir sind richtig gut eingespielt und können uns aufeinander verlassen.“ Besondere Bedeutung hat der neue Platz gegenüber der Kapelle. Er erfülle mittlerweile eine wichtige Funktion im Rißdorfer Dorfleben.

 

 

„Dort findet unter anderem unser Dorffest statt, das wir einmal im Jahr veranstalten“, so der Vorsitzende. Zu den weiteren Aktivitäten des Dorfverschönerungsvereins gehört das Aufstellen des Maibaums, das in Rißdorf die Kinder erledigen, sowie die Ausrichtung des Martinszuges. „Da ist immer was los, wenn die Kinder ihren Wecken erhalten“, schmunzelt Markus Hinterwälder. Auch die Dorfbewohner, die das 65. Lebensjahr vollendet haben, werden mit einem Wecken bedacht.

Damit nicht genug. Insgesamt halten die Vereinsmitglieder rund 20 Bänke in und rund um Rißdorf in Schuss, schneiden sie frei oder reparieren sie. Und das nicht nur für die Einwohner, sondern auch für die vielen Wanderer, die Richtung Lessenich oder Bruder Klaus Kapelle unterwegs sind.

pp/Agentur ProfiPress

 

 

Unsere neuesten Neuigkeiten für Sie

Pfarrjugend der GdG St. Barbara besuchte die Rur bei Monschau und gleichzeitig den griechischen Götterhimmel – Fahnenklau gescheitert, Gottesdienst…

Weiterlesen

Delegation des Ordo Communionis in Christo trifft sich Ende Juli in Krakau und Tschenstochau mit polnischen Mitgliedern und Sympathisanten

Weiterlesen

„Konsum im Wandel“ vor und nach dem Braunkohleabbau im Rheinischen Revier: Eine Ausstellung der Verbraucherzentrale NRW bis 9. August im Euskirchener…

Weiterlesen

Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Mechernich bauten Modell der neuen Grundschule im dritten Siedlungsschwerpunkt Firmenich-Obergartzem – Auf…

Weiterlesen

Einige Betriebe in der Eifel bieten für Gäste, die den Nachthimmel beobachten möchten, dafür ausgelegte Unterkünfte an – Weitere werden gebraucht

Weiterlesen

Neun staatlich geprüfte Kinderpfleger und -pflegerinnen erhielten jetzt beim DRK im Kreis Euskirchen ihre Zeugnisse – Für den nächsten…

Weiterlesen