Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Der Veranstalter „Mechernicher Sommer GbR“ kann sich über eine gelungene Premiere von Rock am Rathaus freuen. Drei Bands und Stephan Brings boten mehr als sechs Stunden tolle Musik. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Einfach magisch

12.06.2018

Gute Stimmung bei Premiere von Rock am Rathaus – Viele Musikfans tanzten fröhlich vor der großen Bühne




Mechernich - „Magic, Magic, Magic“, schallte ein Refrain des Queen-Hits über den Platz. Die Musikfans sangen lautstark mit und reckten die Hände zum Himmel. Die Band Roxxbusters sorgte für klasse Stimmung beim ersten Mechernicher Rock am Rathaus. Die Brillanz des Sounds begeisterte - aber auch die Bühnenpräsenz des Frontmanns Hagen Rothe. Jede Faser seines Körpers schien aufs Äußerste gespannt. Er animierte, er steckte an und forderte das Publikum. Stimmlich scheint er ein fulminantes Chamäleon zu sein: Ob Queen, Starship oder Manfred Manns – er rockte die Lieder mit unglaublicher Präzision. Die Band, mit der auch der Mechernicher Rainer Peters als Bassist deutschlandweit auf Tour geht, spielten Hits der 70er und 80er Jahre auf. Es war ein Genuss für die Ohren. Viele tanzten fröhlich vor der großen Bühne und genossen sichtlich den Abend, der den rund 700 Musikfans mehr als sechs Stunden Programm bot. Cocktails wurden getrunken.



Die Band Roxx Busters überzeugte mit hochklassigem Sound. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Festival-Stimmung kam auf

Festival-Stimmung kam zwischen den Häusern der Berg- und Bahnstraße auf. Manche Anwohner schauten von ihren Balkonen aus zu und freuten sich angesichts der guten Musik. Zahlreiche Imbiss- und Getränkebuden waren auf dem Parkplatz aufgestellt. Auch das Wetter zeigte sich von seiner guten Seite. Einen musikalisch sanften Einstieg in den Abend boten die „Central Park Band“, die Lieder von Simon & Garfunkel nach Mechernich brachten. Natürlich durfte der Song nicht fehlen, mit denen das US-amerikanische Folk-Rock-Duo weltweit seinen Durchbruch schaffte: The Sound of Silence. Lauter und wilder ging es dann zu späterer Stunde bei der AC/DC Coverband „Hole full of love“ zu. Dass der Platz gut geeignet ist für solche Events, das hatten Brings bereits im vergangenen Jahr mit ihrem Konzert zum Abschluss des Städtepartnerschaftsjubiläum Mechernich-Nyons bewiesen.



Jede Faser von Roxx-Busters-Frontmann Hagen Rothe schien aufs Äußerste gespannt. Er animierte, er steckte an und forderte er das Publikum. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Stephan Brings trat für guten Zweck auf

Stephan Brings, der Bassist der kölschen Band, lobte den Veranstalter „Mechernicher Sommer“ und die auftretenden Musikerkollegen: „Das ist toll, was hier auf die Beine gestellt worden ist.“ Der im Stadtgebiet Mechernich lebende Musiker war nicht ohne Grund gekommen. Er hatte angeboten, für den guten Zweck aufzutreten und verzichtete auf seine Gage zugunsten der Mechernich Stiftung. Die Stiftung hilft Menschen in Mechernich, die in Not geraten sind. Der Kalenberger ist überzeugt: „Du kannst Riesenprojekte für Afrika machen, aber Du musst auch was für die Leute im Dorf machen.“ Er fühle sich hier in der Region sehr wohl. Und Kalenberg sei schon lange ein zu Hause für ihn geworden. Daher engagiere er sich gerne für die gute Sache vor Ort. Ohne seine Bandkollegen, dafür mit Gitarre, statt dem üblichen Bass, spielte er bekannte Lieder – wie Mitten in der Eifel, Kölsche Jung oder Halleluja. Das Publikum zeigte sich textsicher. Die Verantwortlichen vom „Mechernicher Sommer“ hatten schon vorab verkündet, dass sie planen, künftig jedes Jahr den Parkplatz hinter dem Rathaus in eine Freiluft-Arena zu verwandeln. Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick freute sich:  „Es gibt bereits viele Veranstaltungen über das Jahr verteilt, aber so etwas wie Rock am Rathaus hat bisher gefehlt.“ Dazu brauche man allerdings auch Menschen, die Mut mitbringen, ein Event dieser Kategorie zu stemmen.



Stephan Brings, Bassist der kölschen Band Brings, spielte für den guten Zweck. Er verzichtete auf seine Gage zugunsten der Mechernicher Stiftung. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Nächster Rock am Rathaus am 25. Mai 2019

Den Mut bewiesen hatten die „Mechernicher Sommer GbR“, zu der der Stadtmarketingverein „Mechernich aktiv“ gehört mit Petra Himmrich und Margret Eich an der Spitze sowie Heinz „Addi“ Sechtem als Privatperson. Zu den Mitorganisatoren zählen außerdem Michael Sander, Dirk Gemünd und Reinhold Kijewski. Professionelle Unterstützung erhält das Team von Profi-Musiker Rainer Peters, seit 2001 Bassist der Big Band der Bundeswehr und Mitglied der Cover-Rockband „Roxx Busters“. Rock am Rathaus war jedenfalls eine gelungene Premiere und ein guter Auftakt für mehr. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des Konzertes. Alles hat reibungslos geklappt“, so Petra Himmrich vom Orga-Team. Viele Gäste seien begeistert gewesen von der Qualität der Bands. Und auch die Musiker hatten viel Spaß. Auch Mit-Organisatorin Margret Eich freut sich: „Das Publikum war großartig. Es war eine super Stimmung. Es gab mehr als einmal Gänsehaut Feeling bei so mancher Queen Interpretation.“ Der gelungene Auftakt sporne an für das nächste „Rock am Rathaus“-Event am 25. Mai 2019. 



Auch Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (l.) freute sich: „Es gibt bereits viele Veranstaltungen über das Jahr verteilt, aber so etwas wie Rock am Rathaus hat bisher gefehlt.“ Michael Sander führte durchs Programm des Abends. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Auch Ralf Claßen, der Vorsitzende der Mechernich Stiftung konnte Positives vermelden. Dank der Spendenfreudigkeit des Publikums kamen 500 € für die Mechernich Stiftung zusammen. „Wir bedanken uns herzlich bei den Spendern. So kann man mit kleinen Beträgen Großes erreichen und das Wir-Gefühl in Mechernich weiter stärken“, so Himmrich.

pp/Agentur ProfiPress



Die Musikfans reckten immer wieder ihre Hände zum Himmel und sangen lautstark mit. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

 Bereich Leben in Mechernich

Ferien- und Sportcamp des TC Blau-Gold Kommern startet am Montag, 16. Juli, und endet am Freitag, 20.Juli 2018 - Jetzt anmelden!
Verein zur Förderung der Altenpflege bietet in der Kaller Hauptschule einen Deutschkursus für geflüchtete Frauen an – Kleine Kinder werden parallel...
Stadtsportbund bietet vom 20. bis 23. August ein Fußballcamp auf dem Sportplatz des Gymnasiums Am Turmhof an
Verwaltung bittet Bevölkerung um Mithilfe – Kosten für die Entsorgung trägt die Stadt
Am Donnerstag, 28. Juni, 18 Uhr, stellt sich die Eifeler Generationengenossenschaft im Mechernicher Ratssaal vor – Wertvolles Hilfe-Helfer-Netzwerk...
MdB Detlef Seif hat im Verteidigungsministerium nachgehakt wegen mehr Planungssicherheit für 250 Soldaten und Zivilbeschäftigte: ...