Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

Kontakt
Das große Rockkonzert anlässlich des Sommerfestes in Skarszewy ist soeben eröffnet worden. Danach stellten sich die Mechernicher unter anderem mit Therese Swieca, der örtlichen Vorsitzenden der Communio in Christo (2.v.r.), Dorota Grzywacz vom Freundeskreis Skarszewy-Mechernich und Bürgermeister Jacek Pauli (ganz links) zum Erinnerungsfoto. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Rockkonzert in Partnerstadt miteröffnet

30.06.2022

Mechernicher Delegation besuchte traditionsgemäß das Sommerfest in Skarszewy – Bürgermeister Jacek Pauli, Partnerschaftsverein und polnische Communio in Christo zum Gegenbesuch beim Stadtfest/Brunnenfest im August eingeladen

Mechernich/Skarszewy – Ihre 2016 geschlossene europäische Städtepartnerschaft manifestierten Mechernich und die polnische Schwesterstadt Skarszewy traditionsgemäß beim Sommerfest im ehedem pommerschen Städtchen 50 Kilometer südöstlich von Danzig.



Zygmunt Oelrich, der Vorsitzende des Freundeskreises Skarszewy (hinten Mitte) und seine Frau Bozena (vorne, Mitte) waren einmal mehr herzliche und großzügige Gastgeber, hier mit Teresa Swieca (v.l.) Günter Kornell, Ewa Bochynek, Ralf Claßen, Dorota Grzywacz und Günther Schulz, dem Vorsitzenden des Freundeskreises Skarszewy in Mechernich. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Bei den offiziellen Feierlichkeiten, zu denen wieder ein Jahrmarkt mit Ausstellungen, Verkaufsständen, Fahrgeschäften, Biergarten und ein prominent besetztes Musikfestival gehörten, war Mechernich mit einer Delegation vertreten.

Dazu gehörten der Mechernicher Vize-Bürgermeister Günter Kornell, Dezernent Ralf Claßen, Ewa Bochynek, die städtische Fachkraft für internationale Beziehungen und Dolmetscherin in mehreren Sprachen, sowie Vorsitzender Günther Schulz vom Freundeskreis Mechernich-Skarszewy.



Empfang im Bürgermeisterzimmer des Rathauses für die deutschen Freunde durch Bürgermeister Jacek Pauli (l.) und seine Stellvertreterin Cecylia Hinz 3.v.r.). Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Ralf Claßen war wie immer von der Gastfreundschaft der polnischen Freunde überwältigt: „Es war eine ganz tolle Einladung. Das Wiedersehen nach drei Jahren war sehr schön und vor allem herzlich. Unsere Freundschaft hat sich nicht nur zu den Offiziellen der Stadt, sondern auch zum Industrieclub und zum Freundeskreis Skarszewy-Mechernich um Zygmunt Oelrich und die örtliche Communio in Christo unter Teresa Swieca vertieft“. Claßen lud die polnischen Freunde zum Brunnenfest/Stadtfest am 13./14. August nach Mechernich ein.

 

Stadtrundfahrt und Gastgeschenke

 

Die Eifeler flogen diesmal von Eindhoven nach Danzig. Beim Empfang im Rathaus war nicht nur Bürgermeister Jacek Pauli anwesend, sondern auch seine Stellvertreterin Cecylia Hinz. Pauli, der auch schon vielfach am Mechernicher Bleiberg zu Gast war, unternahm persönlich mit den Mechernichern eine Stadtrundfahrt, um die erfreuliche bauliche und strukturelle Entwicklung zu zeigen, die seine Kommune in den vergangenen Jahren genommen hat.



Austausch der Gastgeschenke zwischen Mechernichs Vize-Bürgermeister Günter Kornell (v.l.), Dezernent Ralf Claßen und dem Geschäftsmann und Partnerschaftskomitee-Chef Zygmunt Oelrich. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Bei der Eröffnung des Sommerfestes war die Mechernicher Delegation auf der Bühne dabei, Dezernent Ralf Claßen sprach die Begrüßungsworte und lobte die atemberaubende Entwicklung der polnischen Partnerstadt.

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schicks Stellvertreter Günther Kornell und der in der Städtepartnerschaft stets sehr engagierte Dezernent Ralf Claßen bedankten sich in kurzen Ansprachen für die Einladung zum Sommerfest und für die wachsenden Beziehungen zwischen beiden Städten weit über die Begegnung der Offiziellen hinaus.



Erinnerungsbild am Weltkriegs-Mahnmal an der Westerplatte in Danzig, mit deren Beschießung am 1. September 1939 eine der ersten Kriegshandlungen des verhängnisvollen Zweiten Weltkriegs begann: Ralf Claßen (v.l.), Ewa Bochynek und Günter Kornell. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Es wurden Gastgeschenke überreicht – und die persönliche Einladung von Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick zum Mechernicher Brunnenfest/Stadtfest am 13./14. August ausgesprochen – und zwar an die Stadtväter, aber auch an den Geschäftsmann Siegmund Oelrich, den Vorsitzenden des Freundeskreises Skarszewy-Mechernich, und seine Mitstreiterin Dorota Grzywacz sowie an Teresa Swieca, die Vorsitzende der Communio in Christo in Skarszewy.

Bei einem Tagesausflug nach Danzig besuchten die Mechernicher unter anderem die Westerplatte, mit deren Beschießung am 1. September 1939 eine der ersten Kriegshandlungen des verhängnisvollen Zweiten Weltkriegs begann. Auch Hafen, Leuchtturm, Speicherstadt und historische Innenstadt wurden in Augenschein genommen. Gastgeber des von einem Gewitter abgebrochenen Abendessens unter freiem Himmel war der Unternehmer Arek Mueller.

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Oldtimer-Rallye nach historischem Vorbild von 1972 führte durch Eiserfey – Über 180 Autos auf den Spuren der „Olympia Rallye 72“ von Kiel nach München…
An „Mariä Himmelfahrt“ werden traditionell in der katholischen Kirche Heilkräuter und gute Gaben vom Feld gesegnet – Hauswirtschafterinnen des…
Platt jesunge12.08.2022
Mundart-Band Wibbelstetz gestaltete den Auftakt zur Veranstaltungsreihe „Mir kalle Platt“ – Gelungenes Konzert auf dem Kommerner Arenbergplatz
50 Jahre nach der „Hochzeit“ zwischen Großgemeinden und Kreisen ist, so Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, „zusammengewachsen, was zusammengehört“ –…
Das Mechernicher Brunnenfest wirft seine Schatten voraus - Für diejenigen, die mit dem Auto anreisen, empfiehlt die Stadt die Parkplätze am Bahnhof,…
Ugandische Katholiken waren beim Ordo Communionis in Christo in Mechernich zu Gast