Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Arbeitgeber in Mechernich können sich bei Arbeitsausfällen aufgrund der Flutkatastrophe bei der Agentur für Arbeit Brühl beraten lassen. Foto: fotoART by Thommy Weiss/pixelio.de

Kurzarbeitergeld nach Flutkatastrophe

27.07.2021

Unterstützung und Beratung für Mechernicher Arbeitgeber bei der Agentur für Arbeit Brühl – Kurzarbeitergeld nach Arbeitsausfällen aufgrund des Hochwassers – Stadt Mechernich sucht Hallenflächen oder Büros um betroffene Betriebe zu unterstützen

Mechernich – Die Hochwasserkatastrophe hat viele Menschen schwer getroffen. Unternehmen und Beschäftigte haben große Schäden zu verzeichnen, können gegebenenfalls nicht arbeiten. Für Arbeitsausfälle, die aufgrund des Hochwassers eintreten, kann grundsätzlich Kurzarbeitergeld gewährt werden. Arbeitgeber in Mechernich erreichen die Agentur für Arbeit Brühl montags bis freitags von 8 Uhr bis 18 Uhr telefonisch unter Telefon 0800 45555 20.

Nach der Flutkatastrophe sind einige Betriebe nur noch eingeschränkt arbeitsfähig. Für manche Arbeitnehmer ist der Arbeitsplatz sogar komplett weggebrochen. Auch in dieser Situation bietet die Agentur für Arbeit Brühl Unterstützung und Beratung an.

 

Unabwendbares Ereignis

 

Arbeitsausfälle, die aufgrund des Hochwassers eintreten, beruhen auf einem unabwendbaren Ereignis. In einem solchen Fall kommt die Einführung von Kurzarbeit und damit die Inanspruchnahme von Kurzarbeitergeld in Betracht. Der Arbeitsausfall muss dabei unmittelbar auf dem unabwendbaren Ereignis beruhen.

Der Betrieb kann aber auch nur mittelbar von den Auswirkungen der Naturkatastrophe betroffen sein, weil zum Beispiel deshalb nicht produziert werden kann, da die Zulieferbetriebe durch unmittelbare Hochwasserbetroffenheit nicht liefern können. Auch hierfür kann Kurzarbeitergeld gezahlt werden. Kurzarbeitergeld kann auch für die notwendige Dauer der Aufräumarbeiten bis zur Aufnahme der Produktion gewährt werden. Für Betriebe, die eine Betriebsversicherung abgeschlossen haben, die die Lohnkosten deckt, gelten allerdings besondere Regelungen.

Weitere Informationen zu dem Thema gibt es im Internet unter www.arbeitsagentur.de/unternehmen/informationen-kurzarbeit-hochwasser.

 

Wirtschaftsförderung mobil erreichbar

 

Indessen ist die Stabsstelle für Struktur- und Wirtschaftsförderung im Kreis Euskirchen aktuell noch nicht über das Festnetz, sondern über die Mobil-Nummer 0163-7157066 erreichbar. Auf der Homepage www.wirtschaft-kreis-euskirchen.de sowie dem FacebookAccount „Wirtschaftsstandort Euskirchen“ werden Hochwasser-Hilfe und Unterstützungsangebote für die Wirtschaft kommuniziert.

Für besonders hart getroffene Schadensgebiete ohne Erreichbarkeit per Internet oder Telefon sollen in den kommenden Tagen Handzettel an Infopunkte, Schwarze Bretter oder im Rathaus ausgehängt werden. Darüber hinaus ist die Stabsstelle für Struktur- und Wirtschaftsförderung bemüht, gewerbliche Immobilienangebote für betroffene Betriebe zu recherchieren und Übergangsstandorte zu finden, um sie am Wirtschaftsstandort Euskirchen zu halten. Auch für Vor-Ort Beratungen der Wirtschaft stehen die Mitarbeiter der Stabsstelle zur Verfügung.

Die Stadt Mechernich sucht deshalb dringend Hallenflächen oder Büros, die zur Verfügung gestellt werden können. Ansprechpartner bei der Stadt ist Wirtschaftsförderer Peter Dierichsweiler, Telefon (02443) 49 4220 oder per Mail p.dierichsweiler@mechernich.de.

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Riesengaudi bei der traditionellen Kürbisregatta auf dem Obergartzemer Krewelshof Eifel - 25 Kanuten und 500 Zuschauer erlebten sonnendurchfluteten...
Ab 17. September in der Bergstraße 17 Anlaufstelle für Hochwasseropfer aus dem Stadtgebiet Mechernich – Vorher Termin besorgen unter...
Dritter Impulsabend mit Pater Rudolf Ammann bei der Communio in Christo zur Papst-Enzyklika „Tutti fratelli“ („Wir sind alle Brüder…“)
PCR-Testzentrum auf dem Gelände der Deutschen Mechatronics läuft nach Umzug erfolgreich – Allein 1.100 Beprobungen in der ersten Woche – Für...
Mobile Impfaktionen – Marmagener Impfzentrum zusätzlich noch bis Ende September offen – Impfen ohne vorherige Terminvergabe, für Aufklärung und...
Langjähriger Geschäftsführer der Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH wechselt in den Ruhestand und will wieder Student werden
GdG-Gemeindereferentin Rita Pehl geht mit einem Wanderrucksack voll guter Gaben und Wünsche in den Ruhestand
Für alle, die Hilfe beim Ausfüllen des Aufbauhilfe-Antrages benötigen – In Kommern am Donnerstag, 23. September, von 9.30 bis 15.30 Uhr
Jürgen Wiebicke liest am Freitag, 1. Oktober, ab 19.30 Uhr, im Gymnasium Am Turmhof aus seinem jüngsten Werk „Sieben Heringe“ – Dabei erzählt der...
„Noch herrscht eine erwartungsvolle Stimmung, diese darf nicht in Depression umschlagen“ - Unternehmen und Kommunen sollen ihre Kräfte bündeln, um den...
Schulen und Kindergärten können Erstattung der Fahrkosten mit dem „LVR-Mobilitätsfonds“ beantragen
Karnevalisten halten die Fahne hoch und würden gerne feiern – Planungslage aber stark von Unsicherheit geprägt – Aktuell wären 2.500 Menschen beim...
Beratungsstelle kann zurzeit nur telefonisch unter (02443) 912238 kontaktiert werden, nicht per Mail
Ab Freitag in der Bergstraße 17 Anlaufstellen für Hochwasseropfer aus dem Stadtgebiet Mechernich – Vorher Termin besorgen unter...
Städtisches Mechernicher Gymnasium am Turmhof (GAT) zum wiederholten Male als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet
Hilfe von Rotem Kreuz zu Rotem Kreuz: DRK-Ortsverein Stemwede bei Minden war zuerst mit Einsatzmannschaft im Hochwassereinsatz am Bleiberg und...
Am Samstag, 18. September, muss die Brücke zum Deponiebereich für den Anlieferungsverkehr erneut gesperrt werden – Ebenso kein Kompostverkauf oder...
Mechernich-Stiftung und „Gemeinsam Eifel“ erhalten Spende des Kommerner Elektronik-Fachmarkts Euronics, um Menschen zu helfen, die mit der...