Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Sie haben den Flyer auf den Weg gebracht, v.l.: Thomas Helmling, Erika Kremer und Jan-Christof Jansen. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Klein, aber oho

22.06.2021

Wachendorfer stellen Flyer mit Ausflugstipps für Wachendorfer zusammen – Post kam durch fleißige Helfer in die Briefkästen der Haushalte – Bernhardiner-Hunde von Züchterin Erika Kremer sind nicht ganz unschuldig für das ins Rollen kommen des Projektes

Mechernich-Wachendorf – Die Wachendorfer haben Post! Zwar klein, aber oho. In dem Faltblatt stecken jede Menge Ausflugstipps für die Bürger und den Sommer. Die Seiten sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet und einer großen Portion Insiderwissen gefüllt. Eingeworfen haben die ungewöhnliche Sendung fleißige Zeitungsausträger aus dem Dorf.

Absender des „Päckchens“ sind drei Wachendorfer Mitbürger, allen voran Erika Kremer sowie Thomas Helmling und Ortsbürgermeister Jan-Christof Jansen. Nicht unschuldig sind aber auch die Bernhardiner von Erika Kremer an dem Projekt.

Als Züchterin dieser beliebten Schweizer Hunderasse hat sie meist ein halbes Rudel an der Leine und wird so von ganz allein zur Attraktion und Sensation auf all ihren Wegen. Angesichts der vierbeinigen Freunde kommen Neuzugezogene wie Alteingesessene leicht mit ihr ins Gespräch. Immer häufiger sei ihr dabei die Frage nach Ausflugstipps zu Ohren gekommen.

Das ließ der einst selbst Zugezogenen keine Ruhe. So nahm die Umsetzung immer mehr Fahrt auf, allen Wachendorfern gesammelte und durchdachte Insidertipps für Ausflugsziele rund um das 643-Seelen-Dorf an die Hand zu geben – für jetzt und nach der Corona-Zeit. Alle Bürger des Ortes sollen sich damit eingeladen fühlen, die heimische Region mehr wieder für sich zu entdecken, so die Initiatoren. 



Recherchiert und gesammelt

„So habe ich mit meinem Mann zusammengesessen und ausgewählt, lass‘ uns mal das und das nehmen“, berichtet sie und trug auf diese Weise die ersten Informationen, Daten und Fakten für die Mitbürger zusammen. Im Blick behielt sie Kilometer und Fahrzeiten wie die Fragen, was ist mit dem Fahrrad zu schaffen, welche Ausflüge lohnen sich für Kinder und Jugendliche oder eher für Erwachsene, was kann man in einem halben Tag schaffen?

„Angebote für die gesamte Altersspanne war uns wichtig“, betont Jansen. Die vielfältige Liste reicht vom „Arboretum Naturparcours“ bis zum Untertage-Bergbaumuseum, von den Eifelspuren bis zum Schifffahren. Ins rechte Layout gerückt wurden die Tipps vom Digital-Beauftragten des Trios, Thomas Helmling. 



„Zeit läuft hier anders“

Im Gespräch bleiben, Austausch wagen, Plausch halten, rausgehen und entdecken, vielleicht sogar gemeinsam Ausflüge mit Nachbarn, Bekannten, Mitbürgern machen, lautet das Ziel. Kein hehres, wie Jansen weiß. Denn die Kommunikation im Dorf läuft. „Da ist Wachendorf was Besonderes. Das haben schon die Alteingesessenen immer gesagt, dass hier die Zeit ein bisschen anders läuft. Dass sich die Menschen hier gerne sogar über Alltagssorgen unterhalten, das ist etwas, was zeigt, dass wir uns auf einem guten Weg in der Dorfgemeinschaft befinden.“ Das sei nicht selbstverständlich und müsse jeden Tag aufs Neue erarbeitet und gepflegt werden.

„Ausflugsziele“ ist nicht der erste Flyer, der im Dorf verteilt wurde. Für neue Mitbürger gab es bereits wertvolle Informationen an die Hand, um sich schnell in der neuen Heimat zurecht zu finden und zu Hause zu fühlen. Der Ortsbürgermeister kann bei all seinen Projekten auf findige Mitstreiter, Unterstützer und einen engagierten Bürgerverein zählen. 74 Mitglieder zählt dessen im Vorstand tätige Thomas Helmling. Jansen stolz: „Also fünfzehn Prozent des Dorfes.“

Fragen und Anregungen, aber auch Ideen für weitere Ausflüge und Entdeckungsfahrten im Umkreis nehmen die Initiatoren des Flyers „Sommerzeit ist Ausflugszeit“ gerne per Mail entgegen unter info@buergerverein.wachendorf-eifel.de oder ortsbuergermeister@wachendorf-eifel.de. Der Flyer ist auch auf www.buergerverein.wachendorf-eifel.de zu finden.

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

In der Pfarrkirche St. Severinus in Kommern werden im Herbst vier Konzerte stattfinden – Die Künstler sind: Hachidai Saito, Jörg Schreiner, Giedre...
Am Samstag, 31. Juli, öffnet das Kommerner Museum wieder seine Türen für Besucher – Familien und Kindern soll Möglichkeit zum Abschalten nach...
Karl-Heinz Haus als „selbstlos glaubender Kämpfer“ im Gottesdienst gewürdigt - Generalsuperior des Ordos Communionis in Christo vor 60 Jahren zum...
Straßenschäden in Vollem K32 im Ortskern muss aufgrund von Strukturschäden saniert werden – Hochwasser hatte für Erdrutsche an der Straße gesorgt –...
Aufgrund von Hochwasserschäden kann die Veranstaltung der Christdemokraten am Sonntag, 1. August, nicht stattfinden – Ausfallen müssen auch die...
Kreis- und Landessportbund sowie Sportbildungswerk bieten teils kostenlose Ferienfahrten für Kinder aus Flutgebieten – Ziele sind Kroatien, Frankreich...
Kleine Sommerfeste auf Wohnbereichsebene beim Sozialwerk Communio in Christo e.V. mit fröhlichen Mottos – Erste Feiern bereits gestartet, weitere...
„Sport im Park“ startet am Montag, 2. August – Immer von 18 bis 19 Uhr - Abwechslungsreiches Programm von Aroha über Bootybuilding und Tabata bis...
Familien aus Katastrophengebieten werden vom Roten Kreuz mit kostenlosen Feriencamps für ihre Kinder unterstützt - Auszeit in Mecklenburg-Vorpommern –...
Unterstützung und Beratung für Mechernicher Arbeitgeber bei der Agentur für Arbeit Brühl – Kurzarbeitergeld nach Arbeitsausfällen aufgrund des...
Teil der A1 wird ab nächster Woche über insgesamt zwei Jahre in sechs Abschnitten erneuert
Kreatives und sportliches Freizeitangebot der Jugendgruppe Mechernich für Kinder von sechs bis 14 Jahren
Nach Hochwasserschaden: Erstausstattung für i-Dötzchen im Stadtgebiet Mechernich – Schulbedarfshändler und Schulpaten wollen unterstützen
Im Stadtgebiet Mechernich brauchen Bürger das Trinkwasser nun nicht mehr abkochen
Wegen Wartung des Betriebssystems: Am Freitag, 29. Oktober, ab 12.30 Uhr ganztägig
Brücke von bachabwärts wird auf Hauptzufahrtsweg eingebaut, um zweigeteiltes Satzvey zumindest notdürftig und fußläufig wieder zu verbinden
Keine Verunreinigungen im Stadtwerke-Mechernich-Wasser – Dennoch müssen einige Ortsteile weiterhin ihr Trinkwasser abkochen, da sie dem...
Wanderwege im Bereich Bergschadensgebiet Mechernich gesperrt – Bergwerksgelände darf derzeit nicht betreten werden