Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Nach der Begrüßung durch Landrat Markus Ramers (Mitte) übernahmen Daniel Hermanns (v.l.) und Dr. Heiner Schierbaum vom Roten Kreuz die Schulung der Soldatinnen und Soldaten. Foto: W. Andres/Kreisverwaltung/pp/Agentur ProfiPress

Rotes Kreuz schult Militär

01.02.2021

Bundeswehr im Schnelltest-Einsatz – 26 Soldatinnen und Soldaten unterstützen Seniorenheime im Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Die Bundeswehr bleibt ebenso wie das Deutsche Rote Kreuz in der Pandemiebekämpfung ein starker Partner für den Kreis Euskirchen: Am Montagmorgen begrüßte Landrat Markus Ramers ein Kontingent von weiteren 26 Soldatinnen und Soldaten. Sie werden ab sofort in Senioreneinrichtungen im Kreisgebiet eingesetzt, um das dortige Personal bei den Schnelltests zu unterstützen.

Neun Seniorenheime hatten beim Kreis Euskirchen einen Bedarf zur Unterstützung durch die Bundeswehr bei Corona-Schnelltests angemeldet. Deshalb helfen die Soldatinnen und Soldaten seit dem 1. Februar beim Testen von Besuchern, Personal und Dienstleistern wie Handwerkern. „Die Bundeswehr unterstützt uns ja bereits seit Längerem bei der Kontaktnachverfolgung und auch im regionalen Impfzentrum“, so Landrat Ramers. „Ich freue mich, dass wir jetzt Verstärkung für unsere Alten- und Pflegeheime begrüßen können.“



Wie ein Abstrich in Nase und Rachen richtig ausgeführt wird, lernten die Soldatinnen und Soldaten durch erfahrene DRK-Mitarbeiter. Hier schaut Dr. Heiner Schierbaum (vorne) ganz genau hin. Foto: U. Klein/Kreisverwaltung/pp/Agentur ProfiPress

Vor ihrem „Schnelltest-Einsatz“ in den Heimen wurden die Soldatinnen und Soldaten im Kreishaus geschult. Rotkreuzarzt Dr. Heiner Schierbaum aus Zülpich und Daniel Hermanns, ebenfalls vom DRK, erklärten das genaue Verfahren. Eine weitere Produktschulung folgte in den Heimen, da dort unterschiedliche Schnelltestsysteme im Einsatz sind.

Bundesweit ist das Rote Kreuz gebeten worden, die Schulungen für die Bundeswehrangehörigen durchzuführen, die die Testungen für Bewohner und Personal in den Heimen vornehmen. „Natürlich haben wir das auch im Kreis Euskirchen sowohl gegenüber unserem Landesverband Nordrhein als auch gegenüber dem Kreis zugesagt“, erklärt Rolf Klöcker, Geschäftsführer des Rotkreuz-Kreisverbandes.

Besonders herausfordernd: Jedes der neun Heime, die die Schnelltests nicht durch eigenes Personal durchführen können, verwendet einen anderen Schnelltest. „Aber auch das bekommen unsere haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer hin“, ist sich Rolf Klöcker sicher.

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Christiane Wünsche zu Gast bei der Lit.Eifel am Freitag, 29. Oktober, 19.30 Uhr im Bürgersaal Roetgen (Rosentalstraße 56, 52159 Roetgen) – Lesung aus...
Nach zweijähriger Pause wird in Bergbuir wieder Barbaratheater gespielt – Vorverkauf am 14. November ab 15 Uhr
Dank für Hochwassereinsatz – Gerätehaus um die Weiher muss abgerissen werden
Trödelmarkt am Tierheim Burgfey am Sonntag, 31. Oktober, 11 bis 17 Uhr
Salvatorianer wählten im Jahre der Seligsprechung ihres Gründers Pater Franziskus Jordans eine neue Ordensleitung in Kloster Steinfeld
Franz-Josef Kremer erinnert beim Mahngang an Kriegsende, Einschüchterung der Nazigegner und Skeptiker sowie an den Menschenvernichtungskrieg im Osten