Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Die Wohnblocks sind vielen Mechernichern unter dem Namen „Papageiensiedlung“ bekannt: Für das Quartier startet nun ein dreijähriges Projekt zur Gesundheitsförderung. Luftbild: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Startschuss für Quartiersprojekt

08.12.2020

Befragung vom 9. bis 12. Dezember ist der Auftakt des dreijährigen Projektes „Gesunde Quartiere“ in Mechernich – „Treffpunkt Heideweg“ hat mittwochs von 10 bis 14 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung geöffnet – Weiterer Standort in Roggendorf in Planung - Finanziert wird das Projekt von den gesetzlichen Krankenkassen und dem Kreis Euskirchen

Mechernich – Die Befragung, die am Mittwoch, 9. November startet, ist der Auftakt eines dreijährigen Projektes „Gesunde Quartiere Mechernich“. Das Projekt hat die Gesundheitsförderung an zwei Standorten in Mechernich zum Ziel und wird von den gesetzlichen Krankenkassen und dem Kreis Euskirchen finanziert.

An wen wenden Sie sich, wenn Sie sich Sorgen machen oder Hilfe brauchen? Welche Wünsche haben Sie für Ihre Gesundheit? Was würde Ihnen helfen, gesünder zu leben? Diese und weitere Fragen werden Simone Schür und Cornelia Luxen, Mitarbeiterinnen der Kreisverwaltung Euskirchen, bis zum 12. Dezember den Anwohnern der Siedlung am Kiefernweg, Heideweg und An den Birken in Mechernich stellen. In der im Volksmund benannten „Papageiensiedlung“ leben vor allem sozial benachteiligte Bürger.  

Bedürfnisse der Menschen

„Unsere Befragung hat das Ziel, die Bedürfnisse der Menschen vor Ort zu erfahren, um Aktionen und Angebote zu planen und umzusetzen, die bei den Anwohnerinnen und Anwohnern auch wirklich ankommen“, sagt Simone Schür, Projektkoordinatorin der „Gesunden Quartiere Mechernich“. Cornelia Luxen, zuständig für die mobile Jugendarbeit in der LEADER-Region Eifel, will insbesondere die Interessen der Jugendlichen in Erfahrung bringen.

DerTreffpunkt Heideweg“ im Heideweg 4 in Mechernich hat mittwochs von 10 bis 14 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung (Telefon 0160/92881445) geöffnet. Ein weiterer Standort ist in Roggendorf geplant.

Sobald die zurzeit geltenden Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden, sind zum Beispiel Aktionen im Treffpunkt Heideweg wie z.B. Quartierscafés, Kochangebote, Spiel- und Bewegungsgruppen für Kinder und Erwachsene vorgesehen.

Quartiersmanagement ist grundsätzlich ein Instrument der Stadtentwicklung, um sozial schwache oder benachteiligte Bereiche wieder mit ins Boot zu holen.

Die Stadt Mechernich unterstützt das Projekt und stellt den angemieteten Raum, den auch die AWO für ihre Kinder- und Jugendarbeit regelmäßig vor Ort nutzt, für den „Treffpunkt“ mittwochs kostenfrei zur Verfügung.

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Christiane Wünsche zu Gast bei der Lit.Eifel am Freitag, 29. Oktober, 19.30 Uhr im Bürgersaal Roetgen (Rosentalstraße 56, 52159 Roetgen) – Lesung aus...
Nach zweijähriger Pause wird in Bergbuir wieder Barbaratheater gespielt – Vorverkauf am 14. November ab 15 Uhr
Dank für Hochwassereinsatz – Gerätehaus um die Weiher muss abgerissen werden
Trödelmarkt am Tierheim Burgfey am Sonntag, 31. Oktober, 11 bis 17 Uhr
Salvatorianer wählten im Jahre der Seligsprechung ihres Gründers Pater Franziskus Jordans eine neue Ordensleitung in Kloster Steinfeld
Franz-Josef Kremer erinnert beim Mahngang an Kriegsende, Einschüchterung der Nazigegner und Skeptiker sowie an den Menschenvernichtungskrieg im Osten