Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
In Daun gabs Autogramme von Michaela May, der Kriminalhauptkommissarin Jo Obermaier aus der Fernsehserie „Polizeiruf 110“. Foto: Helmut Gassen/Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

„Tatort Eifel“ abgeblasen

02.11.2020

11. Ausgabe des Krimifestivals auf 2022 verschoben - Premiere für „Hillesheimer Krimi-Tage“ vom 16. bis 19. September 2021- Mitinitiator der aus Mechernich stammende Ralf Kramp

Hillesheim/Daun/Mechernich/Eifel - Auf Tuchfühlung mit den Stars der Krimiszene gehen, Kontakte und Netzwerke knüpfen, den Hauch der großen weiten Kino- und Fernsehwelt in die Eifel tragen: Das alles kann und tut das Kriminalfestival „Tatort Eifel“ seit 20 Jahren. Die für den Herbst 2021 ursprünglich vorgesehene elfte Auflage allerdings wird als Folge der Pandemie auf September 2022 verschoben.

Das teilen Mirjam Flender, Pressebüro „Tatort Eifel“, und Verena Bernardy, Pressestelle der Kreisverwaltung Vulkaneifel, in einer gemeinsamen Pressemeldung dem „Bürgerbrief“ der Stadt Mechernich mit.

Darin heißt es: „Die Entscheidung haben sich die Macher von »Tatort Eifel« rund um Festivalleiter Heinz-Peter Hoffmann nicht leicht gemacht. Eigentlich wären jetzt die ersten Programmplanungen für das Festivaljahr 2021 gestartet. Pandemiebedingt ist in diesem Jahr jedoch vieles anders.“

Heinz-Peter Thiel, der Landrat des Nachbarkreises Vulkaneifel, und Festivalleiter Heinz-Peter Hoffmann wollen das Krimifestival mit Unterstützung des aus der Stadt Mechernich stammenden Kriminalschriftstellers und Verlegers Ralf Kramp 2021 allerdings um eine Variante bereichern, die „Hillesheimer Krimi-Tage“ vom 16. bis 19. September.

Kaum Stars zu buchen für 2021

Damit reagieren die Veranstalter auf die derzeitige Situation und die geltenden Abstands- und Hygieneregeln, die eine Durchführung des Festivals bereits jetzt schwer kalkulierbar machen. „Tatort-Eifel“-Erfinder Heinz-Peter Hoffmann: „Hinzu kommt, dass es momentan fast unmöglich ist, Künstler und Experten aus der Filmbranche für das Jahr 2021 zu verpflichten, weil viele Filmdrehs ebenfalls auf das nächste Jahr verschoben wurden.“



Leinwand-Glamour mit Kino- und Fernsehstars in der Eifel: Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer unter anderem mit Dietmar Bär, Matthias Brandt und Heino Ferch. Links vorne Festivalerfinder und Macher Heinz-Peter Hoffmann. Foto: Helmut Gassen/Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

„Tatort Eifel“ soll nun vom 16. bis 24. September 2022 in Daun stattfinden. Folglich werden auch die mit „Tatort Eifel“ verbundenen Wettbewerbe nicht dieses Jahr, sondern erst 2021 ausgeschrieben. Dazu zählen der „Junior Award“, „Der Kurzfilm-Preis“ sowie „Der Deutsche Kurzkrimi-Preis“ und die Förderung für Drehbuchautoren im Rahmen der „Stoffbörse“.

Die „Hillesheimer Krimitage“ mit einem abwechslungsreichen Programm werden von der Touristik GmbH Gerolsteiner Land veranstaltet, und mit Unterstützung von „Tatort Eifel“ geplant und durchgeführt. Ralf Kramp ist Mit-Initiator. „Zukünftig ist angedacht, die »Hillesheimer Krimitage« im jährlichen Wechsel mit »Tatort Eifel« stattfinden zu lassen“, erklärten Bürgermeister Hans Peter Böffgen und Touristiker Manfred Schmitz.

Schirmherrin Malu Dreyer

Wie es in der Pressemitteilung heißt, ist für Insider des Krimigeschäfts - Drehbuchautoren, Senderverantwortliche, Produzenten und Filmschaffende - 2021 ein kurzes Workshop-Programm in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz in Berlin geplant.

„Unser Krimifestival »Tatort Eifel« lebt von den vielen Besuchern aus dem gesamten Bundesgebiet und von der gemütlichen Atmosphäre in der Eifel, den persönlichen Kontakten und Begegnungen, prominenten Gästen und glamourösen Veranstaltungen. Wir hoffen, dass wir diese Atmosphäre und Qualität der Veranstaltungen ab 2022 wieder realisieren“, so Vulkaneifel-Landrat Heinz-Peter Thiel.

„Tatort Eifel“ ist eine Veranstaltung des Landkreises Vulkaneifel und des Landes Rheinland-Pfalz und findet alle zwei Jahre im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz statt. Schirmherrin des Festivals ist die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer. www.tatort-eifel.de

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Christiane Wünsche zu Gast bei der Lit.Eifel am Freitag, 29. Oktober, 19.30 Uhr im Bürgersaal Roetgen (Rosentalstraße 56, 52159 Roetgen) – Lesung aus...
Nach zweijähriger Pause wird in Bergbuir wieder Barbaratheater gespielt – Vorverkauf am 14. November ab 15 Uhr
Dank für Hochwassereinsatz – Gerätehaus um die Weiher muss abgerissen werden
Trödelmarkt am Tierheim Burgfey am Sonntag, 31. Oktober, 11 bis 17 Uhr
Salvatorianer wählten im Jahre der Seligsprechung ihres Gründers Pater Franziskus Jordans eine neue Ordensleitung in Kloster Steinfeld
Franz-Josef Kremer erinnert beim Mahngang an Kriegsende, Einschüchterung der Nazigegner und Skeptiker sowie an den Menschenvernichtungskrieg im Osten