Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Wer auf der Suche nach Helfern ist, die Einkäufe während der Corona-Krise erledigen können, kann sich bei den Mitarbeiterinnen der Generationengenossenschaft Eifel melden unter Telefon (02441) 888 61. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

GenoEifel hilft im Lockdown

29.10.2020

Nachbarschaftshilfe in der Corona-Novemberkrise kreisweit: Auch Einkaufshelfer werden gebraucht – Generationengenossenschaft verfügt über Potential

Kreis Euskirchen/Eifel – Die Generationengenossenschaft GenoEifel bietet die Koordination der Nachbarschaftshilfe von ehrenamtlichen Helfereinsätzen an. Damit reagiert die Genossenschaft umgehend auf die von Bund und Ländern beschlossenen Einschränkungen im November.

Vermittelt die Genossenschaft in „normalen Zeiten“ Hilfe nur unter Mitgliedern, so bietet sich die GenoEifel nunmehr als Ehrenamtlichen-Vermittlungsagentur im gesamten Kreisgebiet an. Eine Mitgliedschaft ist in dieser Krisensituation nicht nötig. „Wir müssen jetzt zusammenstehen und anpacken“, so Projekt-Koordinatorin Corinne Rasky.

Melden können sich ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sowie Menschen, die pandemie-bedingt nicht mehr selbst einkaufen können. Angeboten werden in der Krise auch Botengänge und alltägliche Hilfen, die jetzt anfallen.

Tatsächlich kann die GenoEifel mit ihrer Einkaufshilfe ein großes Gebiet abdecken: Aktiv ist die Genossenschaft derzeit in den Stadt- und Gemeindegebieten Mechernich, Kall, Euskirchen, Hellenthal, Dahlem, Bad Münstereifel, Blankenheim, Nettersheim, Schleiden, Simmerath, Monschau, Roetgen und seit Kurzem auch in Zülpich und Weilerswist.

Corinne Rasky: „Wir vermitteln ab sofort nicht nur unsere Mitglieds-Helferinnen und Helfer, sondern bieten an, die vielen Nachbarschaftshelferinnen und -helfer in den Gemeinden und Städten so zu koordinieren, dass die Hilfe auch dort ankommt, wo sie gebraucht wird. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer können sich gerne bei uns melden. Jede Unterstützung in der Region wird jetzt gebraucht.“

Die Generationengenossenschaft Eifel vermittelt in diesem Lockdown kostenlos. Die Hilfe (Einkaufshilfe, Botengänge, Telefonate, wenn die Decke auf den Kopf zu fallen droht, etc.) erfolgt ebenfalls kostenlos. Man kann sich ganz unkompliziert unter der zentralen Rufnummer (0 24 41) 888 61 oder per E-Mail an info@genoeifel.de bei der GenoEifel melden, wenn man Hilfe braucht. Weil angesichts der aktuellen Entwicklungen mit einem höheren Bedarf gerechnet werden muss, ist die GenoEifel auf weitere freiwillige Helfer angewiesen, die zum Beispiel bereit sind, Einkäufe zu erledigen.

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Christiane Wünsche zu Gast bei der Lit.Eifel am Freitag, 29. Oktober, 19.30 Uhr im Bürgersaal Roetgen (Rosentalstraße 56, 52159 Roetgen) – Lesung aus...
Nach zweijähriger Pause wird in Bergbuir wieder Barbaratheater gespielt – Vorverkauf am 14. November ab 15 Uhr
Dank für Hochwassereinsatz – Gerätehaus um die Weiher muss abgerissen werden
Trödelmarkt am Tierheim Burgfey am Sonntag, 31. Oktober, 11 bis 17 Uhr
Salvatorianer wählten im Jahre der Seligsprechung ihres Gründers Pater Franziskus Jordans eine neue Ordensleitung in Kloster Steinfeld
Franz-Josef Kremer erinnert beim Mahngang an Kriegsende, Einschüchterung der Nazigegner und Skeptiker sowie an den Menschenvernichtungskrieg im Osten