Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Bei den Workcamps des Volksbundes helfen die jugendlichen Teilnehmer unter anderem, Kriegsgräber als Mahnmale für den Frieden zu erhalten. Foto: Volksbund/pp/Agentur ProfiPress

Workcamps des Volksbundes

29.06.2020

Reduziertes Programm im Sommer 2020: Zwölf Workcamps für Jugendliche und junge Erwachsene in Deutschland – Internationale Begegnung und Lernen aus der Geschichte – Schwerpunktthema: Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges

Kreis Euskirchen/Mechernich – Bei den Workcamps des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. treffen sich seit knapp siebzig Jahren Jugendliche aus ganz Europa auf den Kriegsgräberstätten. Sie wollen aus der Geschichte lernen und die Möglichkeit zur internationalen Begegnung mit anderen Jugendlichen und jungen Erwachsenen nutzen. Aufgrund der Corona-Pandemie kann in diesem Jahr nur ein reduziertes Programm mit insgesamt zwölf Workcamps in ganz Deutschland stattfinden.

Ursprünglich waren für diesen Sommer, 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, 40 Workcamps in zwölf Ländern geplant. Themen waren Nationalismus, Rassismus und Ausgrenzung. Mit der Corona-Pandemie musste der Volksbund fast alle großen Veranstaltungen schweren Herzens absagen – darunter auch viele Workcamps und internationale Begegnungen.

Immerhin noch zwölf Workcamps sollen zwischen dem 22. Juli und dem 5. September an verschiedenen Orten in Deutschland stattfinden können. Der Austausch mit ausländischen Teilnehmenden ist bei einigen Angeboten nur virtuell möglich, trotzdem soll der internationale Aspekt so gut wie möglich umgesetzt werden. Dabei soll es thematisch auch um Diversität und Gleichberechtigung gehen: Wie gehen wir im Alltag mit Unterschieden um? Wie können wir Vorurteile abbauen und die Rechte der anderen respektieren?

Ein Schwerpunktthema vieler Workcamps wird außerdem das Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren sein. So helfen die Jugendlichen beispielsweise, Kriegsgräber als Mahnmale für den Frieden zu erhalten. Denn Kriegsgräberstätten erzählen von den Konsequenzen von Ausgrenzung und Verfolgung in der Vergangenheit.

Der Volksbund will bei allen Camps die aktuellen Hygienevorschriften einhalten. Eine Liste aller Workcamps und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.volksbund.de/workcamps.

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Projektteam und Technik-Firma haben erste Jahreshälfte 2020 genutzt: Modernes Design, technisch auf dem aktuellsten Stand
Sonderprogramm „Heimat, Tradition und Brauchtum“ starte am 15. Juli –Von Corona-Pandemie betroffene Vereine können Zuschuss bis zu 15.000 Euro...
Absenkung der Umsatzsteuer für den Zeitraum 1. Juli bis 31. Dezember 2020
Hochwald stellte im Krewelshof die Bilanz 2019 und den Ausblick 2020 vor – Rohbau der neuen Molkerei wird diesen Sommer fertig – Produktionsbeginn...
Pop-Up-Jugendzentrum verspricht tolle Nachmittage mit Workshops und Aktionen – Donnerstag und Freitag, 9. und 10. Juli, am Dietrich-Bonhoeffer-Haus in...
e-regio Geschäftsführer hatte am 30. Juni seinen letzten Tag – 13 Jahre an der Spitze des Unternehmens