Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Der Jubiläums-Airport „Dahlemer Binz“ aus der Luft. Foto: Felix Lang/pp/Agentur ProfiPress

„Antonow“ und „Transall“ landen

10.08.2017

60 Jahre Eifel-Airport „Dahlemer Binz“ wird am Wochenende 2./3. September gefeiert

Schmidtheim/Eifel – Mit einem großen Flugplatzfest und Landungen von großen Flugzeugen der Marken „Antonow“ und „Transall“ wird am ersten Septemberwochenende das 60jährige Bestehen des bekannten Eifel-Airports „Dahlemer Binz“ bei Schmidtheim (Kreis Euskirchen) gefeiert.

Hunderte Segelflieger, Motor-, Ultraleicht-  und Tragschrauberpiloten und Fallschirmsportler haben dort in 14 Flugsportvereinen und deren Dachverein „Fluggemeinschaft Dahlemer Binz“ ihr Zuhause.

Auch Hubschrauber der Bundespolizei und eine Antonov-AN-2, der größte Doppeldecker der Welt, werden zum Flugplatzfest erwartet. Darüber hinaus können historische Flugzeuge, darunter auch der legendäre „Fieseler Storch“, besichtigt werden.

Für das leibliche Wohl wollen Mitglieder der Segelflugvereine sowie die Inhaber des Flugplatzrestaurants sorgen. Das Organisationsteam mit Geschäftsführer Helmut Etten, dem Vorsitzenden der Fluggemeinschaft Dahlemer Binz, Dr. Mario Wichmann, und dem Piloten Dr. Andreas Knöffler freuen sich auf viele Besucher aus der Bevölkerung.

Am Samstagabend, 2. September, soll eine zünftige Fliegerparty steigen. Sonntags sollen auch Rundflüge mit der Antonow angeboten werden.

pp/Agentur ProfiPress 



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Liberaler Ratsherr aus Kommern und Mechernicher Bundeswehr-Werftleiter erlag einem langen Leiden
Kreiskrankenhaus Mechernich: Emma Schlösser (12) bedankt sich mit einer Kiste buntbemalter Steine
„Corona-Drive-In“ des Roten Kreuzes hat sich bewährt – Fallzahlen steigen durch mehr Abstriche – Einbruchversuch in das ehemalige Schnellrestaurant
Karten für die Veranstaltung am 25. April in der Kommerner Bürgerhalle können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden
Neues originelles Kunstwerk des Mechernicher Bildhauers Hermann J Kassel (Zikkurat) sollte eigentlich nur in Berlin gegen Plastikmüll und Wegwerfwut...
Junge Kultur in Corona-Zeiten - Kinder und Jugendliche aus der Stadt Mechernich sind mit aufgerufen, daheim aktiv zu werden - „Junges Kulturfestival...