Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Eine unbekannte Schattenwährung neben der Deutschen Mark, geheime Bunkersysteme von Bundes- und Landeszentralbank: Am Sonntag, 24. November, 10.30 bis 15 Uhr, erfahren die Besucher während der Führungen mehr über die Geschichte im ehemaligen Atomschutzbunker der Landeszentralbank Nordrhein-Westfalen in Satzvey. Foto: Patrick Marx/Stadt Mechernich/pp/Agentur ProfiPress

Bunkersysteme besichtigen

08.11.2019

Tag der offenen Tür im einst verschlossenen Atomschutzbunker der Landeszentralbank Nordrhein-Westfalen in Mechernich-Satzvey – Am Sonntag, 24. November von 10.30 bis 15 Uhr

Mechernich-Satzvey - Eine unbekannte Schattenwährung neben der Deutschen Mark, geheime Bunkersysteme von Bundes- und Landeszentralbank, heimliche Belegungen dieser Anlagen und Planspiele hinter meterdicken Betonwänden und verschlossenen Atomschutztüren: Was krimireif klingt, ist Teil deutscher Wirklichkeit im Kalten Krieg.

Am Sonntag, 24. November, 10.30 bis 15 Uhr, erfährt man in Führungen mehr über diesen Teil Geschichte im ehemaligen Atomschutzbunker der Landeszentralbank Nordrhein-Westfalen in Satzvey an der Veybachschule. Die Führungen finden alle 30 Minuten statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 



Geheime Zeiten

Ein Rückblick: Die Bundesbank und das Bundesfinanzministerium legten seinerzeit geheime Serien von D-Mark und Pfennig auf, die in geheimen Bunker- und Tresoranlagen verteilt über die gesamte Republik deponiert wurden. Die unterirdischen Schutzbauten selber wurden in einen „Stand-by-Betrieb“ versetzt. Rund um die Uhr gepflegt, gewartet und betreut, war alles für den „Tag X“ vorbereitet.

Mit dem Ende des Kalten Krieges änderte sich Anfang der 1990er Jahre auch der Status der Vorsorgemaßnahmen. Die Jahrzehntelang gut gehüteten Staatsgeheimnisse gelten plötzlich als überholte Denkmodelle der atomaren Abschreckung und wurden aufgelöst.

So auch die Bunkeranlage der Landeszentralbank (LZB) in Satzvey: Für 107 Mitarbeiter eingerichtet, kann diese Unterwelt seit 2011 besichtigt werden. Erleben Sie eine spannende Reise zurück in den kalten Krieg.

Weitere Informationen unter www.bunkersatzvey.de oder unter Telefon 0151/17008252.

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Die DLG Eifel lädt erneut zu Gesundheitstagen ein – Zweite Auflage beschäftigt sich mit Stress-Symptomen, Rückenstärkung und erholsamen Schlaf –...
Achttägiger Markt im Tierheim Mechernich-Burgfey von Sonntag, 1. Dezember, bis Sonntag, 8. Dezember
Udo Lielischkies „entführte“ in der Lit.Eifel-Lesung mit seinem Werk „Im Schatten des Kreml – Unterwegs in Putins Russland“ in ein Land, wo völlig...
Die Communio in Christo lädt Mitchristen und Freunde zur Feier ein - Hauptzelebrant ist Dompropst Rolf-Peter Cremer - Impulsvortrag von Joachim Frank
Pogrom-Gedenkrundgang in Mechernich unter maßgeblicher Beteiligung der Gesamtschule und des Gymnasiums Am Turmhof – Erinnerungen an die hiesige...
„Ne Jeck im Rähn“ alias Björn Wassong aus Weyer wurde von der Nachwuchsakademie des Festkomitees Kölner Karneval entdeckt – Dreijährige Ausbildung zum...