Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Die Stahlkirche auf der Pressa in Köln 1928. Foto: Hugo Schmölz/pp/Agentur ProfiPress

„Bartning.Bartning.Bartning“

20.09.2019

Ausstellung zum Bauhaus-Jahr im LVR-Freilichtmuseum Kommern zeigt Werk Otto Bartnings, Protagonist des modernen Kirchenbaus – Erstmals werden alle Bauten des Notkirchenprogramms vorgestellt - Eröffnung am Sonntag, 6. Oktober, 11 Uhr

Mechernich-Kommern. Am Sonntag, 6. Oktober, um 11 Uhr, eröffnet im LVR-Freilichtmuseum Kommern die Ausstellung „Bartning.Bartning.Bartning. Architekt der Moderne“. Die Ausstellung zeigt das Werk von Otto Bartning (1883-1959), einem der Begründer der Bauhaus-Idee und Protagonist des modernen Kirchenbaus.

Im Zentrum der Ausstellung steht Bartnings Beitrag zur Entwicklung des seriellen Bauens. Bis heute einzigartig ist das von ihm ab 1945 entwickelte Notkirchenprogramm. Bis 1953 entstanden über 100 Typenkirchen aus seriell vorfabrizierten Bauelementen, die meist kombiniert mit lokalem Trümmermaterial in Eigenleistung der jeweiligen Kirchengemeinden aufgebaut wurden. In der Ausstellung werden erstmals alle Bauten des Notkirchenprogramms vorgestellt.



Plakat zur Ausstellung. Foto: LVR/pp/Agentur ProfiPress

Eine originale Diasporakapelle aus dem Notkirchenprogramm von Otto Bartning wurde bereits im Juli im LVR-Freilichtmuseum Kommern eröffnet. Bartnings Schlüsselwerk, die Stahlkirche, die 1928 auf der Internationalen Presseausstellung „Pressa“ in Köln aus industriell produzierten Doppel-T-Trägern aufgebaut wurde, ist ein weiteres Highlight der Ausstellung.

In einer eindrucksvollen Rauminstallation werden erstmals die expressionistischen Kohlegraphitzeichnungen der Stahlkirchenfenster von Elisabeth Coester aufbereitet. Dazu werden auch die beiden noch erhalten originalen Glocken aus der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Stahlkirche gezeigt. Die Ausstellung endet am 25. Oktober 2020.

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Jakob Zimmermann stellt Tannenbäume an Laternen und vor die Häuser im Ortskern auf - Jury begutachtet geschmückte Bäume und diesmal auch Fenster am...
Großes adventliches Treiben jeweils Samstag und Sonntag ab 12 Uhr an den vier Wochenenden vor Weihnachten
Die DLG Eifel lädt erneut zu Gesundheitstagen ein – Zweite Auflage beschäftigt sich mit Stress-Symptomen, Rückenstärkung und erholsamen Schlaf –...
Achttägiger Markt im Tierheim Mechernich-Burgfey von Sonntag, 1. Dezember, bis Sonntag, 8. Dezember
Udo Lielischkies „entführte“ in der Lit.Eifel-Lesung mit seinem Werk „Im Schatten des Kreml – Unterwegs in Putins Russland“ in ein Land, wo völlig...
Die Communio in Christo lädt Mitchristen und Freunde zur Feier ein - Hauptzelebrant ist Dompropst Rolf-Peter Cremer - Impulsvortrag von Joachim Frank