Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Kommerner Kürbisfans um Helga Weiermann arrangieren zur 13. Auflage ihres Kürbis- und Apfelfestes wieder viele Stände und Buden zu einem bunten Landmarkt. Foto: Schumacher/Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Kürbis- und Apfelfest

12.09.2019

Helga Weiermann lädt ein: Auch sieben Sorten Kartoffeln, Marmeladen, Säfte, Informationen über Fledermäuse und seltene Tomaten im Angebot am Sonntag, 29. September

Mechernich-Kommern – 13 Jahre Kürbis- und Apfelfest feiern Helga Weiermann und ihre Mitstreiter am Sonntag, 29. September, von 11 bis 19 Uhr rund um das Alte Rathaus von Kommern. Abergläubisch sind die Fans der runden, ovalen und sonst wie kunstvoll gewundenen Zier- und Speisekürbisse anscheinend nicht, denn auch zur 13. Auflage organisieren sie wieder viele Stände und Buden zu einem bunten Landmarkt.

Helga Weiermann schreibt: „Kürbisse künden den Spätsommer an, sie sind die ältesten Kulturpflanzen der Welt, es gibt sie in allen möglichen Farben und Formen. Die verschiedenen Sorten lassen sich in Sommer- und Winterkürbisse unterteilen. Sommerkürbisse sind überwiegend zart und sollten frisch verarbeitet werden, zu dieser Sorte gehört auch die Zucchini.“

Winterkürbisse fallen meist größer aus, so die Organisatorin, sie sind dickfleischig und gut lagerfähig: „Sie sind ein vielseitiges Gemüse und sehr gesund, reich an Mineralien und Vitaminen. In der Küche sind sie Multitalente. Die leckersten Gerichte kann man mit ihnen zaubern, die bekanntesten sind Suppen.“



Kürbiswaffeln und Apfelpfannkuchen

Eifeler Landfrauen bieten verschiedene Gerichte zum Verkosten an. Es gibt auch Kürbiswaffeln und Apfelpfannkuchen für Kinder. Außerdem Marmeladen und Säfte sowie geschmackvolle Herbstdekorationen. Bio-Obstbauern verkaufen verschiedene Apfel- und Birnensorten sowie Obstsäfte ohne Zusätze und Konservierungsstoffe.

Der Naturschutzbund informiert über alte Apfelsorten auf Streuobstwiesen und Fledermäuse. Außerdem sind Pflaumen, Trauben, Quitten, Honig, Marmeladen, Dörrobst, Nüsse und einige Besonderheiten im Angebot. Helga Weiermann: „Beim Gemüsebauern entdeckt man ein auffallend großes Kartoffelsortiment, nämlich sieben unterschiedliche Sorten, dazu reichlich Informationen zur Verwendbarkeit der jeweiligen Sorten.“

Ein kleiner Markt, der den Herbst mit seiner bunten Pracht präsentiert, hat auch verschiedene Tomatensorten. Informationen bei Helga Weiermann unter Tel. (0 24 43) 51 79.

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Mit „Warm-up-Party“ im Festzelt und „Tag der Familie“ – Von Freitag 27. September bis Montag, 30. September
Marianne Blum und Guido Rohm lassen Anne Franks Tagebuch und Hitlers „Mein Kampf“ in einer scharf geschnittenen Lesung aufeinanderprallen –...
Gegen eine Schutzgebühr von drei Euro auch im Rathaus erhältlich
Abwechslungsreiches Programm in der Bürgerhalle am Sonntag, 22. September, 17 Uhr
NABU fordert maßvollere Bebauung und favorisiert Mehrfamilienhäuser - Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick und Stadtplaner Thomas Schiefer tauschten...
Zehnte Fahrradrallye in Wachendorf machte den Teilnehmern trotz schlechtem Wetter Spaß – 21 Kilometer, vier Stationen und jede Menge Fragen