Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
In den Räumlichkeiten der Kaller Firma PAPSTAR tagte Mitte Juli die Generalversammlung der Dienstleistungsgenossenschaft Eifel. Sie wählte als neues Mitglied den Schleidener Bürgermeister Ingo Pfennings in den Aufsichtsrat. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Gruppentarif für 5000 Beschäftigte

15.07.2019

In der Generalversammlung der Dienstleistungsgenossenschaft Eifel Krankenzusatzversicherung für Mitgliedsunternehmen vorgestellt – Mechernichs Erster Beigeiordneter Thomas Hambach im ehrenamtlichen Vorstand - Bürgermeister Ingo Pfennings kam für VR-Bank-Nordeifel-Vorstand Wolfgang Merten in den Aufsichtsrat – Projekt „Gesunde Region Eifel“: Wer macht die meisten Schritte im September/Oktober?

Mechernich/Kreis Euskirchen/Eifel – Der Schleidener Bürgermeister Ingo Pfennings ist neues Mitglied im Aufsichtsrat der Dienstleistungsgenossenschaft Eifel eG (DLG). Er wurde Mitte Juli von der Generalversammlung des Zusammenschlusses von über 50 Eifeler Unternehmen und Institutionen mit rund 5000 Beschäftigten einstimmig gewählt.

Die Versammlung im Verwaltungskomplex der Firma PAPSTAR in Kall bestätigte gleichzeitig die bereits amtierenden Aufsichtsräte Rolf Klöcker (Geschäftsführer und Syndikusanwalt Rotkreuz-Kreisverband Euskirchen) und Franz-Peter Schäfer (Inhaber Sportwelt Schäfer) in ihren Ämtern.

Nicht zur Wahl standen die Vorstände Thomas Hambach (Erster Beigeordneter Stadt Mechernich), Joachim Hees und Bianka Renn (Wirtschaftsförderin der Stadt Schleiden) an. Ebenso blieben Hubertus Kantelberg (PAPSTAR, CL. Rick) und Bernd Becker (Planungsbüro PE Becker GmbH, Kall) auf ihren angestammten Aufsichtsratspositionen. Vorstände wie Aufsichtsräte der Dienstleistungsgenossenschaft arbeiten rein ehrenamtlich.

Aufsichtsratsvorsitzender Bernd Becker würdigte in der Versammlung den auf eigenen Wunsch ausgeschiedenen Aufsichtsrat Wolfgang Merten. Der frühere Vorstand der VR-Bank Nordeifel eG hatte sowohl die Dienstleistungsgenossenschaft als auch die Generationengenossenschaft Eifel entscheidend mit aufgebaut. Die VR-Bank verstehe sich als Wirtschaftsmotor der Region, Wolfgang Merten habe ganz hervorragende Arbeit geleistet, so Bernd Becker.

Vorstandssprecher Joachim Hees (PAPSTAR) gab einen Rückblick auf das zurückliegende Geschäftsjahr und lobte insbesondere das von der Bundesregierung mit mehreren Hunderttausend Euro geförderte DLG-Projekt „Gesunde Region Eifel“, das im Spätherbst nach einer erfolgreichen ersten mit einer zweiten Gesundheitswoche auf sich aufmerksam macht sowie mit Aktionen, Seminaren und gesundheitlichen Hilfeleistungen für die Mitarbeiter der DLG-Mitgliedsfirmen.



Aufsichtsratsvorsitzender Bernd Becker betonte, wie wichtig es sei, die Vorteile der Dienstleistungsgenossenschaft den 5000 Mitarbeiter der zurzeit 57 Mitgliedsunternehmen zukommen zu lassen. In diesem Zusammenhang stellte er Überlegungen für eine Gruppen-Krankenversicherung vor. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Fünf Säulen der Zusammenarbeit

Neben dem Thema Gesundheit widmet sich die Dienstleistungsgenossenschaft Eifel den Schwerpunktthemen Personalführung, Chancengleichheit & Diversity, Wissen & Kompetenz und Digitalisierung. Es werden Synergien zwischen den Unternehmen gesucht und geschaffen, branchenübergreifende Zusammenarbeit und Know-how-Transfer in allen fünf Bereichen sind das Ziel, so Vorstandssprecher Joachim Hees.

Aufsichtsratsvorsitzender Bernd Becker betonte, wie wichtig es sei, die Vorteile der Dienstleistungsgenossenschaft den 5000 Mitarbeitern der zurzeit 57 Mitgliedsunternehmen zukommen zu lassen. In diesem Zusammenhang haben Vorstand und Aufsichtsrat der DLG mit der VR-Bank-Nordeifel, die durch den Vorstandsvorsitzenden Mark Heiter in der Generalversammlung vertreten war, Vorüberlegungen für eine Gruppen-Krankenversicherung angestellt.

Ziel ist es, den Beschäftigten ärztliche Privatbehandlung, Zahnersatz, Sehhilfe, Heilpraktiker und andere Sonderleistungen zu einem supergünstigen Gruppentarif anzubieten. Nina Hentschel, Thomas Hoffmann und Stephan Weidemanns von der R + V- Versicherung der Volks- und Raiffeisenbanken stellten in der Generalversammlung eigens für die DLG Eifel geschaffene Tarifbeispiele vor.

 



Vorstands- und Aufsichtsratsfunktionäre der Dienstleistungsgenossenschaft Eifel während der Generalversammlung (vorne v.l.): Bianka Renn, Thomas Hambach, Hubertus Kantelberg und Rolf Klöcker. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Langfristig attraktive Arbeitgeber

Es wurde deutlich, dass einige Eifel-Unternehmen aus den Reihen der Dienstleistungsgenossenschaft überlegen, diese Zusatzversicherung arbeitgeberseitig zu finanzieren. Um die angebotenen günstigen Krankenzusatzversicherungssätze zu realisieren, müssten etwa die Hälfte der Beschäftigten in den Firmen mitmachen. Die DLG-Mitgliedsfirmen aus der Eifel wollen für die Fachkräfte langfristig attraktive Arbeitgeber bleiben. 

Agnes Voerste und Oliver Obertanner aus dem DLG-Team stellten die neue Webseite der Dienstleistungsgenossenschaft vor (www.dlg-eifel.de) und erläuterten die in nächster Zeit geplanten Aktivitäten. Dazu zählt eine „Lauf-Challenge“, in der es für die 5000 Mitarbeiter der Mitgliedsfirmen darum geht, zwischen dem 1. September und dem 11. Oktober im Team die täglich gemachten Schritte zu zählen und ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen.

Die zweite Gesundheitswoche im Kreis Euskirchen mit zahlreichen Angeboten an verschiedenen Orten in der Eifel ist für den November/Dezember geplant, ein Projektkongress zu „Gesunde Region Eifel“ findet am 6. November in Gemünd statt.

An einer DLG-Mitgliedschaft interessierte Firmen wenden sich an die Dienstleistungsgenossenschaft Eifel DLG eG, Am Markt  35, 53 937 Schleiden, Telefon: +49 (0) 2445 - 85 11 62-0, E-Mail: info@dlg-eifel.de, Internet: www.dlg-eifel.de

pp/Agentur ProfiPress



Nina Hentschel, Thomas Hoffmann (hinten r.) und Stephan Weidemanns (ganz l.) von der R + V- Versicherung der Volks- und Raiffeisenbanken stellten eigens für die DLG Eifel geschaffene Gruppentarife einer Krankenzusatzversicherung vor, rechts Mark Heiter, der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank Nordeifel. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Lorbacher Fanclub will 2019 die 100.000 Euro für die Hilfsgruppe Eifel und krebskranke Kinder voll machen – Die „Schmalzler“ und Julian Heldt wollen...
Chefkorrespondent des „Kölner Stadt-Anzeiger“ referiert und diskutiert beim 35. Gründungsgedenktag der Communio in Christo am 30. November in...
Veranstaltungen für Unternehmen im gesamten Eifelraum – Von Dienstag, 3. September bis Freitag, 13. September
Mariä Himmelfahrt bei der Communio in Christo in Mechernich mit Kräutersegnung, Antrittsrede und Geburtstagsständchen
Pächter gesucht für 3.700 Quadratmeter Grünfläche
Lorbacher Vereine beantragten jeder für sich und doch gemeinsam „Heimatschecks“ - Insgesamt 10.000 Euro für Ehrendenkmal und Wegekreuz in Lorbach...