Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Das LVR-Freilichtmuseum Kommern bittet für die „ZeitBlende 1969“ um private Fotos aus dem Jahr 1969, aufgenommen im Rheinland oder von Rheinländern. Foto: LVR-Freilichtmuseum Kommern/Archiv Thörmer/pp/Agentur ProfiPress

Die Welt vor 50 Jahren

21.06.2019

Zeitblende 1969 im Kommerner Freilichtmuseum am 17. und 18. August – Erinnerungsfotos, Oldtimer und Zeitzeugen werden noch gesucht

Mechernich-Kommern – Zum elften Mal wird im LVR-Freilichtmuseum Kommern eine „ZeitBlende“ veranstaltet. Am Samstag, 17. August, 12 bis 21 Uhr, und Sonntag, 18. August, 11 bis 19 Uhr, erinnert die Einrichtung an das, was los war vor 50 Jahren. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie für Gäste, die in passender Kleidung des Jahres 1969 (keine Karnevalskostüme!) erscheinen, ist der Eintritt frei.

Rund zweihundert Oldtimer werden erwartet, die 1969 im Straßenbild zu sehen waren. Nachmittags werden die alten Schätze im Korso durch das Freilichtmuseum fahren. Wer mit dem eigenen Oldtimer, Einsatzfahrzeug oder Motorrad am Korso teilnehmen will oder sein historisches Zelt, seinen Wohnwagen oder sein Wohnmobil auf dem historischen Campingplatz abstellen will, den bittet das Museum um Bewerbung auf der Internetseite www.kommern.lvr.de. Angenommen werden nur Fahrzeuge die im Straßenbild des Jahres 1969 auch zu sehen waren.

Das Museum freut sich außerdem über die Zusendung privater Erinnerungsfotos, die 1969 im Rheinland oder von Rheinländern aufgenommen worden sind. Als „Rheinland“ definiert das Museum dabei sein Einzugsgebiet: die ehemalige preußische „Rheinprovinz“ vom Niederrhein bis zum Hunsrück und vom Bergischen Land bis zum Westerwald. Die aussagekräftigsten und schönsten Fotos werden während der Veranstaltung gezeigt.



Wer mit seinem Oldtimer bei der „ZeitBlende 1969“ im Kommerner Freilichtmuseum mitmachen will, wird gebeten, sich zu melden. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR /pp/Agentur ProfiPress

Gesucht werden Fotomotive, die in ihrer Aussage typisch für die Zeit sind und zeigen, wie die Rheinländerinnen und Rheinländer das Jahr 1969 erlebt und gelebt haben. Es geht um Alltag und Feste, um Lebensverhältnisse und Lebensgefühl, um die private und berufliche Lebenswelt. Das können Bilder von der Familienfeier sein, vom Sonntagsessen, vom Karneval auf dem Dorfplatz oder der Italienreise mit dem Auto.

Damit für die Reproduktion eine gute Qualität erreicht werden kann, sollten die Fotos möglichst als Originale eingereicht werden. Nach Bearbeitung werden sie unverzüglich zurückgesandt. Bei Zusendung von Fotos per E-Mail sollte auf eine möglichst hohe Auflösung (mindestens 300 dpi) geachtet werden. Einsendeschluss ist Ende Juli 2019.

Das LVR-Freilichtmuseum Kommern möchte außerdem Zeitzeugen zu Podiumsgesprächen einladen. Hier sollen Kindheits- und Jugenderinnerungen, aber auch Ereignisse im Jahr 1969, die persönliche Betroffenheit ausgelöst haben, im Mittelpunkt stehen.

Zeitzeugen wenden sich bitte postalisch an das LVR-Freilichtmuseum Kommern, Auf dem Kahlenbusch, 53894 Mechernich-Kommern oder per E-Mail an daniel.manner@lvr.de.

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Figuren bringen Geschichten, Wissen und Lieder ins Kinderzimmer - Ab sofort in der Ausleihe der Stadtbücherei Mechernich
„Em Gardestüffje“ in der Rathergasse war schon Bäckerei, Tante-Emma-Laden und Selbstbedienungsladen – Der Familienbetrieb feiert 100-jähriges Bestehen...
Am Freitag, 15. November, ab 19.11 Uhr im Magu – Tolles Programm mit Blömcher, Kölsch Hännesche, Botz und Bötzje, Engel Hettwich und Ne Schwaadlappe -...
Gunter Demnig verlegt Gedenksteine in der Gielsgasse 20 – Sie erinnern an die Familie Kaufmann – Enkelin Regina Cohen kommt dafür extra aus den USA –...
Konzert in der festlich illuminierten Pfarrkirche St. Georg in Kallmuth – Erlös kommt dem Hospiz Stella Maris des Sozialwerks Communio in Christo...
Kopfrechen-Wettbewerb, Papierflieger basteln und Gesellschaftsspiele mit den Großeltern in der Schule – Katholische Grundschule Lückerath nahm an der...