Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Übertriebene Angstmacherei oder berechtigte Sorge? Ein Blutscreening soll Fakten zum Thema „Blei“ liefern. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Weniger Emotionen – mehr Fakten

18.06.2019

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick ruft wiederholt zur Teilnahme am Blutscreening auf – Ortsvorsteher, Ratsherren und der Bürgermeister selbst ziehen von Haus zu Haus, um zu informieren – Bodenproben werden zurzeit auf „Blutgängigkeit“ des vorhandenen Bleis untersucht

Mechernich – 151 Mechernicher Bürger haben sich bisher bereits für das Blutscreening des Kreisgesundheitsamtes angemeldet, das am Dienstag, 25. Juni, und Donnerstag, 4. Juli, im Rathaus stattfindet.

In den kommenden Tagen ziehen Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick als auch Ortsvorsteher, Ratsherren und weitere Helfer von Haus zu Haus, um nochmal verstärkt für die Untersuchung des Kreises zu werben sowie über die Abläufe zu informieren. Man will persönlich appellieren, am Blutscreening teilzunehmen.

Ihr Blut untersuchen lassen, sollen vor allem Bürger, die länger schon in vergleichsweise stärker belasteten Gebieten leben. Im trockenen Sommer 2018 ist im Zusammenhang mit Staubentwicklung in Neubaugebieten die Bleibelastung in und um Mechernich neu thematisiert worden. Einige Bürger machen sich Sorgen, andere halten das Problem nach großflächigen Geländesanierungen und Abdeckungsmaßnahmen in den 80er Jahren für erledigt.



Sachliche Diskussion

„Ich bin der Bürgermeister aller Bürger und möchte, dass wir uns der neuerlichen Bleidiskussion so sachlich wie möglich stellen. Dazu brauchen wir weniger Emotionen, die sich bereits in einseitigen und scharfen Angriffen in sozialen und anderen Medien Bahn brechen, und mehr gesicherte Fakten und Untersuchungen“, so das Stadtoberhaupt.

Es werde die Sorge geäußert, dass das Blei aus dem Boden zu einer erhöhten Belastung der Einwohner und somit zu Folgeerkrankungen führen könnte. Er habe sich daher in Zusammenarbeit mit dem Kreis Euskirchen dazu entschlossen, dieser Frage auf den Grund zu gehen.

Er sagt weiter: „Um zu einem objektiven Ergebnis zu kommen, müssten mehrere Parameter untersucht werden. Zum einen durch Bodenproben, zum anderen durch Blutproben. Die Bodenproben sind genommen und werden auf die „Blutgängigkeit“ des vorhandenen Bleis beprobt.“



Anmelden: Telefon 02443/494400 oder online

Jetzt werden möglichst viele Freiwillige aus der Mechernicher Bevölkerung gebraucht, die sich unter der Telefonnummer 02443/494400 im Mechernicher Rathaus oder auf www.mechernich.de zu den Blutuntersuchungen anmelden. Die ist harmlos wie eine Blutspende beim Roten Kreuz.

„Ich bitte Sie mit diesem persönlichen Aufruf von Herzen, mit Ihrer Blutprobe zu einer klaren und unvoreingenommenen Faktenlage beizutragen. Sie erfahren in einem vertraulich persönlich zugeleiteten Arztbrief, ob und in welchem Maß Sie betroffen sein könnten“, so der Bürgermeister.

Die meisten Menschen am Bleiberg sind seit Jahrzehnten und Jahrhunderten davon überzeugt, dass ein Leben und Wohnen hier ohne Gesundheitsschäden möglich sind. Andere befürchten das Gegenteil. Dr. Hans-Peter Schick: „Helfen Sie bei der Klärung der Faktenlage, gehen Sie zur Blutprobe. Melden Sie sich an!“

Anmeldungen für den 25. Juni sind noch bis Freitag, 21. Juni, möglich. Für eine Blutabnahme am 4. Juli muss man sich bis spätestens Dienstag, 2. Juli, angemeldet haben.

Anmeldungen sind auch online möglich unter:

https://amtonline.de/tvweb/mechernich/select2?md=4



Abendtermine am 25. Juni

Aufgrund der starken Nachfrage werden jetzt doch auch Abendtermine beim ersten Blutscreening-Datum (25. Juni) angeboten, wie Christian Ramolla vom Gesundheitsamt mitteilt. Termine sind am 25. Juni durchgängig von 9 bis 19.30 Uhr möglich, am zweiten Tag von 9 bis 16 Uhr.

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Neue Buslinie 773 fährt ab Sonntag, 15. Dezember, zwischen Bahnhof Mechernich und LVR-Freilichtmuseum Kommern
Mechernichs Kämmerer kann für 2020 einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen – Kritisiert aber die Höhe der Kreisumlage – „Nicht mehr zu stemmen
Sessions-Motto der Karnevalsfreunde Holzheim lautet „Op de Stroß oder em Zelt, in Holzem fiert die janze Welt“
Kölner Rockstar singt beim Roten Kreuz im Kreis Euskirchen und bricht eine Lanze für Humanität, politische Wachheit und Frieden
Filetgrundstück in „ruhiger Umgebung“ und „grandiosen Aussicht“ wird an Meistbietenden verkauft
Pfarrgemeinde St. Margareta Vussem/Breitenbenden organisiert eine Pilgerreise vom 13. bis 20. Mai 2020 auch nach Ars und Nevers