Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Beim Ersten Spatenstich zeitgleich in die Erde stießen ihre „Schüppen“ von links Geschäftsführer Johann Reithmeier, Geschäftsführer Daniel Claßen, Prokuristin Luisa Berners, Dr. Herbert Daddrup von Borgers-Bau, Gesamtunternehmens-Geschäftsführer Paul Berners, Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, Martin Oberholt, der Projektleiter von Borgers, und VR-Bank-Nordeifel-Vorstandsvorsitzender Mark Heiter. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Lkw-Werkstatt in Obergartzem III

16.04.2019

Erster Spatenstich unter anderem mit Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, Unternehmer Paul Berners und VR-Bank-Nordeifel-Vorstandschef Mark Heiter

Mechernich-Obergartzem – Mit einem symbolischen Ersten Spatenstich eröffnete die Lkw-Spedition Berners am Freitag die Arbeiten zum Bau einer großen markenübergreifenden Lkw-Werkstatt im neuen Gewerbegebiet Obergartzem III. Sie gehört zur BNS Berners-Nutzfahrzeug-Service GmbH.

Ihre Spaten zeitgleich in die Erde stießen dabei unter anderem Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, Paul Berners, der Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Berners, und VR-Bank-Nordeifel-Vorstandsvorsitzender Mark Heiter. Die Nordeifeler Hausbank finanziert den Bau in Zusammenarbeit mit der DZ-Bank. Man habe sich mit der VR-Bank Nordeifel bewusst für einen leistungsstarken „Local Player“ entschieden und „gegen eine der üblichen Großbanken“, sagte Paul Berners in seiner Ansprache.



Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (l.) lobte nicht nur die Treue von Berners zur Stadt Mechernich und zum Standort Obergartzem, sondern auch den Geschäftssinn des Unternehmers Paul Berners (r.): „Als er hörte, dass hier nach der Ansiedlung der Molkerei Hochwald jeden Tag eine Milchflotte über den Tag verteilt von 800 Lastwagen anrollen, waren die ersten Pläne schon geboren.“ Paul Berners machte der Stadt Mechernich ein großes Kompliment für die konstruktive und unkomplizierte Zusammenarbeit. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

„Milchflotte von 800 Lkw“

Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick lobte nicht nur die Treue von Berners zur Stadt Mechernich und zum Standort Obergartzem, sondern auch den Geschäftssinn des Unternehmers Paul Berners: „Als er hörte, dass hier nach der Ansiedlung der Molkerei Hochwald jeden Tag eine Milchflotte über den Tag verteilt von 800 Lastwagen anrollen, waren die ersten Pläne schon geboren.“

Berners habe auch Verständnis gezeigt, als man die Planung erneut ändern musste, da das gewünschte Grundstück auf Grund der Ansiedlung der Molkerei nicht mehr zur Verfügung stand. Der zukünftige Lkw-Verkehr bestätigte das Unternehmen in seinem Bauvorhaben am Standort „Ziegelfeld“ im Gewerbegebiet Obergartzem III.

Paul Berners machte der Stadt Mechernich, Dr. Schick, dessen Wirtschaftsförderer Peter Dierichsweiler und dem Bauamt der Stadtverwaltung ein großes Kompliment für die konstruktive und unkomplizierte Zusammenarbeit. Da seine Unternehmen auch in anderen Kommunen Niederlassungen und Lkw-Werkstätten betreiben, könne er sich einen Vergleich erlauben, so Berners.



An der Feierstunde zum Ersten Spatenstich der BNS Berners-Nutzfahrzeug-Service GmbH im Gewerbegebiet Obergartzem III nahmen auch zahlreiche Berners-Mitarbeiter, Mechernicher Ratspolitiker, darunter auch Vize-Bürgermeister Wolfgang Weilerswist, Ortsvorsteher Franz-Josef Keus, Firmenvertreter und Repräsentanten der VR-Bank Nordeifel teil. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

30 Jahre Berners Service-GmbH

Die Berners-Nutzfahrzeug-Service GmbH blickt auf eine 30jährige Firmengeschichte zurück. Waren die Leistungen bei der Gründung im Jahre 1989 ursprünglich für das in Hellenthal-Blumenthal ansässige Speditionsunternehmen Paul Berners KG konzipiert, wurden die Dienste der Nutzfahrzeug-Service-Sparte rasch auch von externen Kunden in Anspruch genommen.

„Bereits 1976 war der damals einzige Standort Blumenthal offizieller Büssing- und später MAN-Servicepartner. Im Jahr 2003 kam dann mit dem Standort Bad Breisig ein weiterer Betrieb mit der Zertifizierung als MAN-Servicepartner hinzu“, schreibt Prokuristin Luisa Berners in einer Pressemitteilung des Unternehmens. 2005 wurde der Standort von Blumenthal nach Obergartzem verlegt. Gleichzeitig wurde die Werkstatt offizieller DAF-Servicepartner.



Den Ansprachen von Paul Berners und Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick lauschen hier (von rechts) VR-Bank-Nordeifel-Vorstandsvorsitzender Mark Heiter, Jan Brandenburg (VR-Bank Nordeifel, Abteilungsleiter Firmenbank), Ratsherr Oliver Totter, Dieter Benning (VR-Bank Nordeifel, Kundenbetreuer), Ortsvorsteher Toni Schröder (Firmenich), Stadtrats-Fraktionsvorsitzender Peter Kronenberg und Ortsvorsteher Franz-Josef Keus (Obergartzem). Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Know-how für alle gängigen Marken

Weiter heißt es, die Mitarbeiter der BNS verfügten über das notwendige Know-how und Werkzeug, um alle gängigen Lkw und Anhänger zu warten und zu reparieren: „Ein weiterer aus Kundensicht sehr komfortabler Aspekt ist das Zwei-Schichten-System, mit dem unter der Woche Öffnungszeiten von 7 bis 21 Uhr und samstags von 7 bis 13 Uhr angeboten werden.“ Zusätzlich stehe den Kunden ein 24-Stunden-Notdienst zur Verfügung, der im Bedarfsfall auch direkt zum Pannenort fahre.

Der auf dem Gelände der Firmengruppe Berners gelegene derzeitige Standort sei für den laufenden Betrieb und die wachsende Zahl an Fremdkunden zu klein geworden. Bereits 2018 wurde das etwa 11.000 Quadratmeter große Grundstück im Gewerbegebiet Obergartzem III erworben und der Auftrag an die Firma Borgers aus Stadtlohn als Generalunternehmer vergeben. Dieses Unternehmen habe bereits über 1.500 KFZ Betriebe auch im Bereich „Truck-Center“ errichtet und besitze „hervorragende Fachkompetenz“, schreibt Luisa Berners.



Sieben von acht Schaufeln voll Erde präsentieren (v.r.) Mark Heiter (VR-Bank Nordeifel), Martin Oberholt (Borgers-Bau), Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, Großspediteur und Investor Paul Berners, Dr. Herbert Daddrup (Borgers-Bau), Luisa Berners, Daniel Claßen und Johann Reithmeier (alle Unternehmensgruppe Berners). Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Schlüsselfertig von Borgers

Borgers realisiere deutschlandweit Immobilien im Industrie- und Gewerbebau und habe in seiner über einhundertjährigen Firmengeschichte ungezählte Bauvorhaben schlüsselfertig geplant und gebaut. Bei der Erbringung der Bauleistung würden für die jeweiligen Gewerke leistungsstarke Handwerksunternehmen aus der Region einbezogen.

In der Pressemitteilung von Berners heißt es weiter: „Der geplante Neubau der BNS wird ein hochmoderner Nutzfahrzeug-Service-Betrieb mit einer Brutto-Geschossfläche von 1.900 Quadratmetern mit Werkstatt, Prüfbahn, Verwaltung und Lager. Die befestigten Außenflächen bieten mit 7.200 Quadratmetern genügend Platz, um neben geparkten Kundenfahrzeugen auch Neufahrzeuge auszustellen und dabei noch einen effizienten Werkstattablauf zu gewährleisten.“

Das Gebäude erfülle die KfW55-Standards an die Energieeffizienz von Gebäuden. Auch im Innenbereich setze das Unternehmen „auf neueste Standards“ und schaffe damit „hochmoderne Arbeitsplätze für die Belegschaft der Berners-Nutzfahrzeug-Service GmbH, die zur Zeit aus 25 Mitarbeitern und sechs Auszubildenden am Standort Mechernich bestehe. Für die neue Werkstatt plane die BNS eine Aufstockung der Belegschaft und freue sich auf interessante Bewerbungen zur Stärkung ihres Teams.

Gewerbegebiet fast ausverkauft

Geschäftsführer Johann Reithmeier sagte beim Spatenstich, BNS erfülle mit dem Neubau alle Kriterien zur Erlangung eines MAN-Vertrages. Das Bewerbungsverfahren laufe bereits, so dass der für Anfang 2020 geplante Umzug an den neuen Standort auch der Startschuss für einen Mehrmarkenbetrieb mit DAF und MAN sei.

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick sagte beim Ersten Spatenstich, das Gewerbegebiet Obergartzem III entwickele sich in kürzester Zeit zu einem Anlaufpunkt für die unterschiedlichsten Unternehmen: „Es ist noch nicht lange her, seit man uns kritisch gefragt hat, wo denn die Firmen bleiben für das neue viel zu große Gewerbegebiet. Nun, jetzt sind sie da, und das Gewerbegebiet ist beinahe ausverkauft.“

Neben der BNS baut das Ingenieurbüro Meuser als direkter Nachbar eine KFZ-Prüfstelle für Pkw, so Luisa Berners: „Zwischen den beiden Unternehmen besteht schon eine langjährige Zusammenarbeit, und so können auch zukünftig während der gesamten Öffnungszeiten die gesetzlichen Prüfungen an Fahrzeugen - Lkw (auf der Prüfbahn BNS) und Pkw (in der Prüfstelle Meuser) abgenommen werden.“ Die langfristige Finanzierung erfolge in Zusammenarbeit mit der VR Bank Nordeifel eG unter Einbeziehung der DZ-Bank.

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Franco Filipponi und die Spielgemeinschaft Rotbachtal-Strempt fahnden nach jungen Fußballern der Geburtsjahrgänge 2003, 2007, 2008 und 2012 –...
Jazz-Duo Riemer-Geschwind will krebskranken Kindern helfen – 20 Wohnzimmerkonzerte zugunsten der Hilfsgruppe Eifel – Interessenten für Gastspiele im...
Mechernicher Bundeswehr weist Mutmaßungen in den Medien zurück, Bundeswehrfeuerwehr habe am Bleiberg Umweltschäden verursacht
Einladung zur Bürgerversammlung „Screening-Untersuchung“ am Montag, 6. Mai, um 17 Uhr in die Aula des städtischen Mechernicher Gymnasiums „Am Turmhof“
Daniele Gerstenmeiers Friseursalon Intercoiffure DD-Hairdesign in Mechernich feiert 90jähriges Bestehen – Erlös ist für die gemeinnützige...
Kirchenchor Kallmuth bekam 2018 vielfach sehr gute Resonanz nach Auftritten und musikalischen Messgestaltungen – Franziska Voßemer schied nach 55...