Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Der von Stadt Mechernich und Innogy SE gemeinsam ausgelobte Preis würdigt Initiativen, die sich auf besondere Weise für den Umwelt- und Klimaschutz einsetzen. Thomas Hambach, Erster Beigeordneter der Stadt Mechernich, und Walfried Heinen, Innogy SE, werben für die Aktion. Foto: Renate Hollermann/Archiv/pp/Agentur ProfiPress

„Klimaschutz in Mechernich“

11.02.2019

Stadt lobt auch 2019 mit der Innogy SE einen mit insgesamt 2.500 Euro dotierten Preis aus - Bewerben können sich Bürger, Vereine und Institutionen mit ihren Aktivitäten – Bewerbungsfrist: 12. Juli

Mechernich - Unter dem Motto „Klimaschutz in Mechernich“ lobt die Stadt erneut mit der Innogy SE einen mit insgesamt 2.500 Euro dotierten Preis aus.

„Damit wollen wir für einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt sensibilisieren und das lokale ehrenamtliche Engagement vor Ort honorieren“, so Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick. 

Bewerben können sich Bürger, Vereine und Institutionen mit ihren lokalen Klima- oder Umweltschutzaktivitäten, wie Energie einsparen, Umweltbeeinträchtigungen reduzieren, die Qualität von Luft und Wasser verbessern, Lebensräume erhalten oder zur Umweltbildung beitragen.

Die eingereichten Aktivitäten können noch in der Planung, gerade in der Umsetzung oder bereits abgeschlossen sein. Bedingung ist allerdings, dass das neue Projekt im November abgeschlossen ist.

Bewerbungen können bei Thomas Hambach, Stadt Mechernich, t.hambach@mechernich.de bis zum 12. Juli eingereicht werden.

Welche Projekte gefördert werden und wie der Fördergelder auf die einzelnen Projekte aufgeteilt wird, entscheidet eine Jury. Drei Preisgelder winken. Der erste Preis ist mit 1250 Euro dotiert, der zweite mit 750 Euro und der dritte mit 500 Euro. Alle anderen Teilnehmer erhalten einen Sachpreis.

Mit dem innogy Klimaschutzpreis werden jedes Jahr Projekte ausgezeichnet, die den Umwelt- und Klimaschutz in einer Stadt oder Gemeinde voranbringen. Insgesamt wurden seit 1995 schon mehr als 6.000 Projekte ausgezeichnet. 2018 wurden 284 Projekte in den teilnehmenden Kommunen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen prämiert.

pp/Agentur ProfiPress



Mit ihrem selbstgebauten Windrad belegte 2017 die Realschule im Feytal den ersten Platz. Yannik Schmitz vom Technikkurs präsentierte die Funktionsweise. Die Preisträger 2018 werden in Kürze gekürt. Renate Hollermann/Archiv/pp/Agentur ProfiPress

 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Harzheim und der Lieblingsplatz „Essig-Pütz“ des Mechernicher Beigeordneten Thomas Hambach
Schritte zählen und gewinnen - Wettbewerb der DLG Eifel fördert Gesundheit – Bettina Wiegmann, Fußballweltmeisterin, übernimmt Schirmherrschaft
Benedikt Freiherr Raitz von Frentz will altes Backhaus auf der Burg in Antweiler retten – Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt die Sanierung...
Lorbacher Fanclub will 2019 die 100.000 Euro für die Hilfsgruppe Eifel und krebskranke Kinder voll machen – Die „Schmalzler“ und Julian Heldt wollen...
Chefkorrespondent des „Kölner Stadt-Anzeiger“ referiert und diskutiert beim 35. Gründungsgedenktag der Communio in Christo am 30. November in...
Veranstaltungen für Unternehmen im gesamten Eifelraum – Von Dienstag, 3. September bis Freitag, 13. September