Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Die Aachener Europaabgeordnete Sabine Verheyen (r.), hier mit Schulleiter Ulrich Lindner-Moog im Bücherflohmarkt, gehört beim Vorlesetag der Grundschule Mechernich bereits zum Stammpersonal. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Mit Kuscheldecke gemütlich gemacht

16.11.2018

Vorlesetag an den Grundschulen im Stadtgebiet – Prominente, Privatpersonen, Autoren oder Mitschüler brachten schöne Geschichten zu Gehör - Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick las aus „Die kleine Eule“ - Aktionstag fand zum 15. Mal bundesweit statt – Auch Europaabgeordnete Sabine Verheyen und Comic-Held „Super Kalle“ waren am Start




Mechernich – Meilien war vorbereitet: Die Schülerin der Gemeinschaftsgrundschule Satzvey hatte Kuscheldecke und Kissen mit in die Schule genommen. Nicht etwa, um im Unterricht zu schlafen. Nein, sie wollte es sich beim Vorlesetag richtig gemütlich machen. Die Grundschülerin freute sich riesig und lauschte dann gespannt der Geschichte.

Klassische und ungewöhnliche Geschichten, wie etwa von Pippa Pepperkorn, den Heuhaufenhalunken oder Nepomuk, der auf Weltreise ging, wurden den Kindern geboten. Viele Vorleser, Prominente, Privatpersonen, Mitschüler oder auch Autoren aus der Region brachten fremde oder eigene Geschichten den Kindern zu Gehör. Die Phantasie wurde angeregt und Literatur nähergebracht.

Die Klassenzimmer verwandelten sich in Vorleseorte. Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick las seine Geschichte sogar an drei von vier Mechernicher Grundschulstandorten - in Mechernich, Lückerath und Satzvey. Er hatte „Die kleine Eule“ ausgewählt, die Angst vor der Dunkelheit hat und andere fragt, warum sie die Nacht lieben.



Der Computer-Unternehmer Roger Mosbeux (3.v.l.), hier mit anderen Vorleserinnen, hatte Comic-Held „Super-Kalle“ mit zum Vorlesetag an die Grundschule Mechernich gebracht. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Das Konzept des Vorlesetags ist einfach gestrickt: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, schnappt sich eine Geschichte und lässt andere in den Genuss des Zuhörens kommen. Bei der Frage, wie die Vorleseaktion gestaltet wird, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Mal sind es kleine Gruppen, mal ganze Klassen, die ein Buch vorgelesen bekommen.

In Lückerath wurde zudem ein Büchermarkt im Foyer der Schule aufgebaut. „Hier können sich die Kinder pädagogisch wertvollen Lesestoff aussuchen“, so Schulleiterin Rita Jenniges. Man wolle den Spaß an Büchern über den Vorlesetag hinaus fördern.



Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick brachte den Kindern in Lückerath (Foto), Satzvey und Mechernich die Geschichte „Die kleine Eule“ mit. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Auch Gräfin Jeannette Beissel von Gymnich hatte sich Zeit genommen, um den Kindern die lustige Geschichte von dem kleinen „Warum-Wolf“ zu erzählen. Ihre jungen Zuhörer lauschten mucksmäuschenstill. Sie hörten zum ersten Mal, dass auch Elefanten Schnupfen haben können – und wie ein Mäuschen dem großen Rüsseltier in so einem Fall die Nase putzen kann.

An der Grundschule Mechernich waren unter anderem auch die Europaabgeordnete Sabine Verheyen, Kinderbuchautorin Sonja Kaboth, Pfarrer Erik Pühringer und der Computer-Unternehmer Roger Mosbeux samt Comic-Held „Super Kalle“ am Start.

 

 



Gräfin Jeannette Beissel von Gymnich hatte sich Zeit genommen, um den Kindern die lustige Geschichte von dem kleinen „Warum-Wolf“ zu erzählen. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Der Vorlesetag findet seit 2004 bundesweit am dritten Freitag im November statt. Er ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Sie rufen damit auf, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen zu setzen.

Am ersten Aktionstag beteiligten sich seinerzeit rund 1.900 Menschen, teilt die Initiative mit, mittlerweile seien es über 170.000 Teilnehmer.

pp/Agentur ProfiPress




 Bereich Leben in Mechernich

Hans-Jürgen Lembicz, Kai Fürderer und Marc Güttes sprachen bei Pressekonferenz über die Qualität von Qalitätsprüfungen
Der Männergesangverein (MGV) 1863 Mechernich wurde vor 155 Jahren aus der Taufe gehoben und blickt auf ein ereignisreiches und sehr musikalisches Jahr...
Lesewettbewerb der städtischen Gesamtschule Mechernich: Sechstklässler errangen nach eingehendem Studium von Youtube-Videos die Lesekrone
„Botschafter für Mundart“ legt im Hillesheimer KBV-Verlag neues „Platt-Erklärbuch“ zum Lesen und Hören vor – Zu Hause nur Rheinisch gesprochen
Radio Euskirchen interviewte Mechernichs Tierheim-Chef Reiner Bauer – Ebenfalls im Gespräch: Heino, Fußballer-Mama Yvonne Katterbach, Carsten Sebstian...
Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick hatte Mechernichs Karnevalisten zum städtischen Narrenempfang eingeladen - Neues Konzept bei Feier im „Gürzenich“...