Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Besichtigt werden kann am Tag der offenen Tür auch die Klimazentrale im Ausweichsitz der Landeszentralbank. Foto: Priske/pp/Agentur ProfiPress

Hinter Tresortüren blicken

08.11.2018

Tag der offenen Tür am Sonntag, 25. November, von 10.30 bis 15 Uhr, im ehemaligen Atomschutzbunker der Landeszentralbank Nordrhein-Westfalen in Mechernich-Satzvey

Mechernich-Satzvey - Eine unbekannte Schattenwährung neben der Deutschen Mark, geheime Bunkersysteme von Bundes- und Landeszentralbank, heimliche Belegungen dieser Anlagen und Planspiele hinter meterdicken Betonwänden und verschlossenen Atomschutztüren: Was krimireif klingt, ist Teil deutscher Wirklichkeit im Kalten Krieg.

Am Sonntag, 25. November, wird bei Führungen dieser Teil der Geschichte im ehemaligen Atomschutzbunker der Landeszentralbank Nordrhein-Westfalen (Satzvey, Veybachschule) erklärt.

Die Bundesbank und das Bundesfinanzministerium legten geheime Serien von D-Mark und Pfennig auf, die in geheimen Bunker- und Tresoranlagen verteilt über die gesamte Republik deponiert wurden. Die unterirdischen Schutzbauten selber wurden in einen „Stand-by-Betrieb“ versetzt. Rund um die Uhr gepflegt, gewartet und betreut, war alles für den „Tag X“ vorbereitet.

Mit dem Ende des Kalten Krieges änderte sich Anfang der 1990er Jahre auch der Status der Vorsorgemaßnahmen aus (DM-)Papier, (Bunker) Stahl und Beton. Die jahrzehntelang gut gehüteten Staatsgeheimnisse galten plötzlich als überholte Denkmodelle der atomaren Abschreckung und wurden aufgelöst.

So auch die Bunkeranlage der Landeszentralbank in Satzvey: Für 100 Mitarbeiter eingerichtet, kann diese Unterwelt seit 2011 besichtigt werden. Erleben Sie eine spannende Reise zurück in den kalten Krieg.

Die Anlage ist von 10.30 Uhr bis 15 Uhr geöffnet, die Führungen finden alle 30 Minuten statt oder nach Bedarf. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen unter www.bunkersatzvey.de oder 0151 / 17008252. In Mechernich-Satzvey, Am Pantaleonskreuz, den Hinweisschildern folgen.

pp/Agentur ProfiPress



Hinter die Geschichte der sechs Tonnen schweren Tresortüren in Satzvey blicken können die Besucher am Samstag, 25. November, von 10.30 bis 15 Uhr. Foto: Bunker Dokumentationsstätten/pp/Agentur ProfiPress

 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

25jähriges Weihejubiläum von Erik Pühringer in feierlicher, aber auch gelöster Atmosphäre
Beliebter Geistlicher (64) aus Lommersdorf trat nach seinem Ruhestand als selbständiger Unternehmer in den Klerus ein und kümmerte sich um die...
Am Samstag, 6. April, wird in Holzheim generationsübergreifend Müll gesammelt – Ort beteiligt sich an internationaler Kampagne „Let’s clean up Europe...
Delegation um Andrea Suermann von MdL Klaus Voussem empfangen
Weltjugendtagsgruppe Mechernich finanziert einen Teil ihrer nächsten Reise nach Lissabon 2022 mit ihren jährlichen Rädermärkten – Besucher bewirtet,...
Eindrucksvoll gestalteter Gottesdienst der Weltjugendtagsgruppe Mechernich nach spirituellen Begegnungen mit Papst Franziskus und 650.000 anderen...