Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Samstag, 1. Mai 2021

Hexenmarkt auf Burg Satzvey


Szenemarkt für Groß und Klein auf Burg Satzvey
Auf dem Hexenmarkt am 01. Mai ist für Groß und Klein etwas

dabei: Händler bieten allerlei Waren feil und locken mit erlesenen

Kostbarkeiten – ob mittelalterliche Gewandungen

oder Accessoires, kulinarische Köstlichen oder feinstes Hexengebräu. Auch die

Zauberwesen treiben eifrig Handel und mischen sich unter die Besucher aus der

„Menschenwelt“.

 

 

 

 

Auf der Gutshofbühne wird ein mystisches Programm stattfinden, welches die Besucher

in den Bann zieht. Wer schon immer mal

den Hexenbesenführerschein machen wollte, hat am ersten Maifeiertag auf Burg

Satzvey nun endlich die Gelegenheit dazu! Auch Lothloriens

wird wieder einen magischen Markt für die Besucher zaubern.

 

 

 

Verkleidung nach

Hexenart oder im Cosplay-Kostüm ist erwünscht.

 

Uhrzeit: 12.00-19.00 Uhr

Kosten: Erw. 9 € , Jugendl. (Schüler und Studenten) 6,50 €, Ki. (4 bis 12 J.) 5 €, Ki. unter 4 J. frei, Fam. 23 €

Ort: Mechernich-Satzvey, Burg Satzvey, An der Burg 3

Info-Tel.: 02256. 95830

www.burgsatzvey.de



Zeiten:
Sa: 12:00
Veranstaltungsort:
An der Burg 3
DE-53894 Mechernich-Satzvey


zurück

 Veranstaltungen

KreisSportBund Euskirchen bietet am Sonntag, 4. Juli, von 10 bis 13 Uhr auf dem Gelände der Zikkurat in Firmenich eine dreistündige Schulung an
Roggendorfer Kita-Kinder, Mitglieder des Renault-Oldie-Clubs und Bürger aus dem Ort setzten sich beim traditionellen Frühjahrsputz für eine saubere...
Stephan Brings, neuer Schirmherr der DRK-Blutspenden im Kreis Euskirchen, ließ sich in Kommern „anzapfen“ – Krebserkrankung der Mutter als Auslöser –...