Hilfe
Notdienste

Telefon

Sie erreichen uns zu den allgemeinen Öffnungszeiten unter
Telefon 02443-490
Fax 02443 - 49-4439.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?".

Telefon

Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anliegen per Email an info@mechernich.de.

Oder finden Sie Ihren Ansprechpartner unter "Was erledige ich wo?"

Mail

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stadtverwaltung Mechernich
Bergstraße 1
53894 Mechernich
Telefon 02443-490

 

 

Kontakt
Herbert Heinen und sein Enkel Levi duellieren sich im Kopfrechnen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Ein Dankeschön für Oma und Opa

11.10.2019

Kopfrechen-Wettbewerb, Papierflieger basteln und Gesellschaftsspiele mit den Großeltern in der Schule – Katholische Grundschule Lückerath nahm an der kreisweiten „Aktionswoche der Generationen“ teil



Mechernich-Lückerath – Konzentriert sitzen Herbert Heinen und sein Enkel Levi über die Kopfrechen-App auf dem Tablet gebeugt. In rasantem Tempo wechseln die Rechenaufgaben auf dem Bildschirm, der Wettkampf zwischen Levi und seinem Opa ist noch ziemlich ausgeglichen. Beide haben offensichtlich Spaß beim Großelterntag in der Katholischen Grundschule (KGS) Lückerath „Am Bleiberg“.

Im Rahmen der kreisweiten „Aktionswoche der Generationen“ durften die Schüler an zwei Vormittagen ihre Großeltern in die Lückerather Grundschule mitbringen. „Es war uns ein Anliegen, mit diesem Aktionstag unsere Anerkennung und Dankbarkeit auszudrücken. Wir haben im Kollegium viele junge Mütter und Väter, die zwischen Familie und Beruf froh sind über die Unterstützung ihrer Eltern“, sagt Schulleiterin Sonja Daniels und fügt hinzu: „Ohne die Großeltern wären wir aufgeschmissen – das kann man nicht mit Geld bezahlen.“

So haben sich Lehrer und Schüler für den Großelterntag einiges einfallen lassen. Die Erstklässler sind mit Omas und Opas draußen auf dem Pausenhof unterwegs. Von der Spitze des Klettergerüstes lassen sie die eben gebastelten Papierflieger nach unten segeln – und die Flieger nach altbewährter Falttechnik fliegen am weitesten.



Hubert Zahl und Karin Wimmer spielen mit Nele (hinten) und Kristina (vorne) „Elfer raus“. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Die Klasse 2a hat alles für einen gemütlichen Spielevormittag vorbereitet. An einem Tisch wird „Mensch-ärgere-dich-nicht“ gespielt, am nächsten Tisch ist beim „Mikado“ Fingerspitzengefühl gefragt und noch einen Tisch weiter heißt es gerade „Elfer raus“. „Das Spielen hat mir bisher am besten gefallen“, erzählt Katharina Roggendorf, die mit ihren beiden Enkelinnen Anna und Theresa gerade mitten in einer Partie Rummikub steckt. Die Oma hat noch drei weitere Enkelkinder an der Lückerather Grundschule und so Gelegenheit, in die verschiedenen Klassen hineinzuschnuppern.



Katharina Roggendorf hat Spaß beim Spielevormittag mit ihren Enkelinnen Theresa (links) und Anna (rechts). Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

In der dritten Klasse dürfen die Großeltern im Mathe-Unterricht mitmachen. Mit Schere und Papier werden dort geometrische Körper gebastelt – Pyramiden, Würfel und Zylinder werden anschließend im wahrsten Sinne des Wortes auf Ecken und Kanten hin überprüft. „Das war sehr schön zu sehen, wie die Kinder hier spielerisch lernen“, erklärt Josef Metzen, der seinen Enkelsohn Bastian begleitet.



Spielerisch Mathe lernen: Petra Schallenberg mit Enkelsohn Leon und Josef Metzen mit Enkelsohn Bastian. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Indessen ist in der vierten Klasse Rhythmus gefragt: Zu dem afrikanischen Lied „Siya Hamba“ wird gemeinsam gesungen, geklatscht und marschiert. Zuvor hatten sich Kinder und Großeltern schon altbekannten Melodien gewidmet und zusammen „Hejo, spann den Wagen an“ gesungen.



In der vierten Klasse hatten die Kinder ein afrikanisches Lied mit gemeinsamem Tanz für ihre Großeltern vorbereitet. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

191 Kinder besuchen aktuell die KGS Lückerath. Ungefähr genauso viele Großeltern waren an den beiden Aktionstagen zu Besuch. Schulleiterin Sonja Daniels freut sich über die positive Resonanz: „Wir wollten Ihnen die Möglichkeit geben, sich einen Eindruck von unserer Schule zu machen und Zeit mit ihren Enkelkindern zu verbringen. Dafür sind einige der Großeltern sogar von weit her angereist und haben den Schultag als Anlass für einen Familienbesuch genommen.“

pp/Agentur ProfiPress



 Pressemitteilungen / Städtische Informationen

Die DLG Eifel lädt erneut zu Gesundheitstagen ein – Zweite Auflage beschäftigt sich mit Stress-Symptomen, Rückenstärkung und erholsamen Schlaf –...
Achttägiger Markt im Tierheim Mechernich-Burgfey von Sonntag, 1. Dezember, bis Sonntag, 8. Dezember
Udo Lielischkies „entführte“ in der Lit.Eifel-Lesung mit seinem Werk „Im Schatten des Kreml – Unterwegs in Putins Russland“ in ein Land, wo völlig...
Die Communio in Christo lädt Mitchristen und Freunde zur Feier ein - Hauptzelebrant ist Dompropst Rolf-Peter Cremer - Impulsvortrag von Joachim Frank
Pogrom-Gedenkrundgang in Mechernich unter maßgeblicher Beteiligung der Gesamtschule und des Gymnasiums Am Turmhof – Erinnerungen an die hiesige...
„Ne Jeck im Rähn“ alias Björn Wassong aus Weyer wurde von der Nachwuchsakademie des Festkomitees Kölner Karneval entdeckt – Dreijährige Ausbildung zum...